Ernst & Young führt Steuer-Tool für Kryptowährungen ein

Ernst & Young führt Steuer-Tool für Kryptowährungen ein
Rate this post

In einer Presemitteilung vom 4. März gab die Londoner Big-Four-Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) bekannt, ein Instrument zur Buchhaltung und Vorbereitungen im Zusammenhang mit Steuern auf Kryptowährungsbestände auf den Markt gebracht zu haben. Der Begriff Big Four steht für die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt.

Das neue Tool mit dem Namen EY Crypto Asset Accounting and Tax (CAAT) soll die Buchhaltungs- und Steuerberechnungen für digitale Währungsbestände verbessern. Ausgerichtet ist das Tool sowohl auf institutionelle Kunden, die Kryptowährungen in ihren Bilanzen verbuchen, als auch auf private Anleger, die digitale Assets in eher kleinem Umfang traden.

Des Weiteren ist CAAT laut Mitteilung als interoperables Tool in der Lage, Informationen über Krypto-Transaktionen von “praktisch allen” großen Börsen einzuholen, Daten aus diversen Quellen zusammenzuführen sowie automatisch Berichte zu erstellen, unter anderem die kryptowährungsbezogenen Steuererklärungen der US-amerikanischen Steuerbehörde IRS. EY zufolge sei die Anzahl der Kunden, die Krypto-Assets besitzen, bereits erheblich gewachsen.

Wie Kryptoszene vergangenes Jahr im November berichtete, hat Ohio als erster US-Bundesstaat Unternehmen gestattet, ihre Steuerzahlungen mit Bitcoin (BTC) zu tätigen.

Photo by stevepb (Pixabay)

Please follow and like us:

Über Dragan

> 308 Artikels
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.