EOS-Kurs erfreut Anleger: 20 Prozent Wachstum in einer Woche

Einen steilen Trend nach oben verzeichnet der EOS-Kurs in diesen Tagen. So stieg der Kurs binnen sieben Tagen von knapp 3,2 Dollar auf nun mehr als 3,9 Dollar. Das entspricht einem Plus von rund 20 Prozent. Auch das Momentum sendet klare „Kaufen“-Signale aus. So legte der Kurs in den zurückliegenden 24 Stunden mehr als 8 Prozent zu. Allein in der letzten Stunden waren es fünf Prozent.

In Folge des Kursanstiegs erreicht die Marktkapitalisierung von EOS nun ein Niveau von knapp vier Milliarden Dollar, die Hürde könnte in Kürze überwunden werden. Die Kapitaldecke ist allein am zurückliegenden Handelstag um mehr als 290 Millionen Dollar angewachsen.

Bester Trend der Top 20

EOS ist damit zweifellos eines der besten Investments der Stunde. Weder Marktführer Bitcoin noch einer der Altcoins unter den Top 20 nach Marktkapitalisierung kann mit dem derzeitigen Tempo von EOS mithalten. Der Altcoin rangiert in den Krypto-Charts derzeit auf Platz 6. Der Rückstand auf die Top 5 und den fünftplatzierten Altcoin Litecoin beziffert sich auf gut 400 Millionen Dollar. Das Polster auf den dahinter platzierten Binance Coin beträgt indes mehr als eine halbe Milliarde Dollar (dazwischen liegt noch der Stablecoin Tether).

Die positiven Signale von EOS können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass EOS im Gesamtjahr 2019 hinter der Entwicklung von Bitcoin (+ 200 Prozent) und manchen Altcoins zurückgeblieben ist. In der 30-Tage-Betrachtung kommt EOS auf fast den gleichen Wert wie heute, war danach aber deutlich abgesackt. In der Halbjahresbilanz steht ein Plus von gut 20 Prozent zu Buche. Seit Jahresbeginn beziffert sich der Anstieg auf gut 45 Prozent.

Doch vielleicht erwächst aus dem Momentum nun ein nachhaltiger Trend für den EOS-Kurs. Wer den Altcoin in seiner Wallet hat oder ihn unlängst an den Kryptobörsen gekauft hat, darf sich über die derzeitige Rendite freuen.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

___________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von agullalee 

Steffen

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.