In Gold Investieren 2019 – Ja oder Nein? Goldpreis, Prognose und Informationen

Letztes Update:

In Gold investieren 2019? Handelt es sich hierbei um ein gutes Investment? Kryptoszene untersucht den Markt, die Kurse und erklärt alles Wichtige rund um den Rohstoff.

gold photo

Vergleiche die besten Angebote Los

Die besten Gold Broker

1 eToro

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Lizenziertes Angebot
  • Echte Krypto Tokens
  • Mobile App
  • Eigenes Wallet

Plattform

webtrader, tablet, app

Gegründet

2007

Einzahlungsmethoden

  • Wire Transfer
  • Kreditkarten
  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Neteller
  • Skrill
Wire transfer, Credit cards, Bank transfer, PayPal, Neteller, Skrill,
Forex Handeln

75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Zeige Details

Konto Informationen

Min. Trade$4000
Konto ab$200
Scalping
Hedging
Demokonto
Mikro-Account
Standard Account
Zero-Spread Account
VIP Konto
Konto Manager
Islamisches Konto
Hebel20:1

Spreads

eur/usd3 Pips
gbp/usd4 Pips
oil5 Pips
gold45 Pips
sp50075 Pips
ftse 100150 Pips
google0 %
facebook0 %

Was ist Gold?

Gold ist ein bereits seit der Antike sehr geschätztes Edelmetall, welches schon ab dem 6. Jahrhundert als Zahlungsmittel eingesetzt wurde. Was das Gold so besonders macht ist, dass es sehr korrosionsbeständig ist. Es rostet nicht und kann nur schwer zersetzt werden, es bleibt also immer wertvoll. Der Goldwert wird womöglich nie ganz verschwinden, weshalb es eine gute Anlage für jene Anleger bietet, die Angst vor einem Währungscrash haben. Edelmetalle wie Gold können wirksam vor Wirtschaftskrisen schützen, oder etwa vor der Abwertung des US-Dollars. Darüber hinaus hat Gold großes Wertschätzungspotenzial. Im Gegensatz zu Banknoten oder Anleihen, die über Nacht wertlos sein können, bleiben Edelmetalle wie Gold immer im Trend. Wie und wann investiert man am besten in das beliebteste Edelmetall?


Warum in Gold investieren?

In Gold kann auf unterschiedliche Weise investiert werden: In Münzen, Barren, oder Finanzprodukten mit dem Schwerpunkt Gold. Das sind etwa Investmentfonds, Aktien, Zertifikate oder Gold ETF-Fonds. Barren haben im Gegensatz zu Münzen keine Jahrgangsangabe. Sie unterliegen keinen Auflagenhöhen. Heutige Standard-Barren haben einen Feingehalt an Gold von 999,9. Klassisches Münzgold hat einen Feingehalt von 916,66. Dabei besteht der Nicht-Goldanteil meist aus Kupfer für die Festigkeit. Um Gold zu einer guten Anlage zu machen, wurden bereits auch Münzen mit einem Feingehalt von 999,99 produziert. Gold ist für Investoren eine gute Anlage, die ihr Portfolio diversifizieren möchten. Die Goldpreisschwankungen richten sich nicht nach Aktien- und Bond-Märkten, sie haben ihren eigenen Rhythmus.

Daher ist Gold eine gute Anlage als Ergänzung. Zudem ist der Goldpreis sehr zinssensitiv, wer also investiert, sollte ein Gefühl für das Verhältnis Euro, Dollar und Zinsen haben. Gold wird in den meisten Fällen allerdings in Dollar bewertet. Da Gold keine Zinsen abwirft, ist es für viele oft einfacher, in Aktien oder Anleihen zu investieren, weshalb man etwa auch Gold in Euro investieren könnte. Aufpassen muss man als Anleger, wenn der Dollar gegenüber dem Euro steigt, denn als Gegenschluss wird der Wert von Gold in Euro wieder weniger.

Wo man am besten in Gold investiert

eToro

eToro

Mit der Social Trading Plattform eToro können verschiedenste Vermögenswerte gehandelt werden, darunter auch Gold. Allerdings werden Rohstoffe wie Gold auf eToro nur als CFDs gehandelt, sogenannte Contracts for Difference, oder Differenzkontrakte. CFDs sind Derivate, also Papiere, dessen Wertentwicklung von der Entwicklung unterschiedlicher Basiswerte abhängig ist. Die Wertentwicklung eines CFDs auf den DAX etwa wird immer von der Entwicklung des Kursstandes des DAX abhängen.

In Gold investieren kann man mit eToro nur mittels CFDs, welches auch bedeutet, dass man eben nicht den Basiswert kaufen muss, um mit dem Gold zu handeln. Das ermöglicht, auf eToro etwa auch nur 50 US-Dollar in Gold zu investieren, auch wenn die Feinunze Gold 1.000 Dollar kostet. Day-Trader, die von kurzfristigen Goldpreisschwankungen profitieren wollen, sollten ebenfalls in Gold-CFDs anlegen, sofern sie den Markt gut verstanden haben.

ATFX

ATFX

Auch ATFX ist ein spezialisierter Online-Broker, dessen Schwerpunkt auf dem Forex- und CFD-Handel liegt. Forex ist die Abkürzung für Foreign Exchange, welcher den Handel von Investoren auf dem Devisenmarkt beschreibt. Neben einem großen Handelsangebot mit zahlreichen Währungen, können Investoren auch CFDs und ETFs handeln, somit auch in Gold investieren. Mit Gold kann auch auf dem Spot-Markt gehandelt werden. Die Goldpreise im Handeln sind öffentlich und transparent, so dass Anleger jederzeit vertraulich nach Marktnotierungen suchen können.

  • Broker
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
TOP Wahl
  • Top Online Broker
  • Forex, Aktien, Krypto & mehr CFDs
  • Keine Handelskommission
Bitpanda

Bitpanda

Erst kürzlich hat das in Wien ansässige Fintech Bitpanda physisches Gold und Silber digitalisiert. Über diesen Anbieter kann man nun via Bitpanda Metals mit niedrigen Gebühren in Gold investieren, wobei das Edelmetall dann auch wirklich physisch hinterlegt wird. Die Nutzer können dabei ihr Geld in Gold investieren, umsatzsteuerfrei und versichert, welches in der Schweiz gelagert wird. Wer mit Bitpanda in Gold investiert, kann gegen jedes andere digitale Asset tauschen und Sparpläne für regelmäßige Käufe anlegen. Dabei arbeitet der Anbieter zusammen mit den bekannten Edelmetall-Brokern Pro Aurum und Philoro zusammen. Der Goldwert kann auch schon mit Kleinstbeträgen wie 1 Euro bezahlt werden und ohne Gebühr in beliebiger Stückzahl erworben werden.

Victoreanum

Victoreanum

In Deutschland bietet etwa Victoreanum seinen Kunden die Möglichkeit, Gold mit verschiedensten Kryptowährungen zu bezahlen. So kann der Goldpreis mit Bitcoin, Ethereum, Dash und mehr beglichen werden.  Ein Vorteil ist, dass Anonymität beim Investieren in Gold zwischen Sender und Empfänger besteht. Kryptocoins brauchen für den Goldkauf keine Angabe von Daten.

Gold als Investionsmöglichkeit

Gold stärkt bei volatilen Aktienkursen

Der Preis für das Edelmetall schwankt zwar stärker als etwa Aktien, in Gold zu investieren gilt aber als bessere Absicherung gegen Krisen. Es wird meistens empfohlen maximal fünf bis zehn Prozent seines Geldes in Gold zu investieren. Der aktuelle Goldpreis für eine Feinunze Gold beträgt etwa 1.155 Euro. Meistens wird der aktuelle Goldpreis je Feinunze jedoch in US-Dollar angegeben, noch ein Relikt aus der Nachkriegszeit, wo alle wichtigen Währungen und auch Gold an den Dollar gekoppelt waren. Der aktuelle Goldpreis kommt wie bei vielen Waren über Angebot und Nachfrage zustande. Dabei ist die Goldpreisentwicklung davon abhängig, ob auch genug Gold für die Nachfrage produziert werden kann. Wenn das Gold knapp wird, steigt auch der Goldpreis. Die Goldpreisentwicklung kann deshalb nicht seriös prognostiziert werden.

Gold ist eine gute Anlage, wenn es als Beimischung gesehen wird, da es keine regelmäßigen Erträge bringt. Wer in Gold investiert, erzielt Renditen nur aus einem steigenden Goldpreis. Eigenes Geld in Gold zu investieren wird häufig eingesetzt, um den Investitionswert bei volatilen Bewegungen aufzuwerten. Gold hat als Wert aber keine laufenden Erträge. Bei Aktien bekommt man mit Glück Dividenden, bei Anleihen und Krediten etwa Zinsen. Dividenden sind ein großer Anteil der Gesamtsituation eines Marktes oder Indexes. Fehlt dies, wie bei Gold und anderen Rohstoffen, ist das jedenfalls ein negativer Aspekt in der Investition. Will man die Schwankungsbreite, also die Volatilität, des eigenen Depots reduzieren, lohnt es sich, zu einem starken Aktiendepot etwas Gold hinzuzugeben. Wie bereits erwähnt, reduziert eine Investition in Gold meistens die generellen Schwankungen des Depots.

Wann in Gold investieren?

In Gold investieren kann man immer, beispielsweise zur Absicherung gegen Finanzkrisen. Während der Finanz- und Immobilienkrise 2007 bis 2009 konnte der Goldpreis einen Kursgewinn von bis zu 30 Prozent zeigen, wobei internationale Aktienindizes 40 Prozent verloren. 2009 bis 2013 gab es deshalb einen regelrechten Boom Geld in Gold zu investieren. Indes gilt Gold als gute Anlage, da es weltweit als Zahlungsmittel gilt und auch das älteste ist.

Während der größten Finanzkrisen wie dem Schwarzen Montag, der Immobilienkrise in Japan, der Finanzkrise in Russland oder der US-Immobilien und weltweiten Finanzkrise 2007 bis 2009, verlor der Wert von Gold deutlich weniger Rendite als Aktien. Während die Rendite im Aktienindex MSCI World 2007 bis 2009 46,1 Prozent verlor, verlor Gold zwar auch an Wert, aber nur etwa 33,8 Prozent. Wer also daran glaubt, dass es zukünftig wieder zu einer Finanzkrise kommen wird, für den ist Gold eine gute Anlage und Investitionsmöglichkeit.

Der aktuelle GoldwertGoldpreis Prognose

Der aktuelle Goldwert

Der aktuelle Goldwert in Euro beträgt derzeit etwa 1150 Euro für eine Feinunze Gold, der aktuelle Goldwert in US-Dollar etwa 1290 US-Dollar für eine Feinunze Gold. Heute ist Gold sehr beliebt und viele sehen Gold als eine gute Anlage, weil der Goldpreis in den letzten zehn Jahren kontinuierlich in die Höhe schoss. Während eine Feinunze Gold im Februar 2003 bei knapp 400 US-Dollar lag, machte sie im Oktober 2013 bereits ca. 1.340 US-Dollar aus. Das meiste Gold wird von den Vereinigten Staaten von Amerika gelagert, und sie haben von allen Ländern der Welt die meisten Goldbarren: 8.133,5 Tonnen Gold. Das ist ungefähr so viel wie Deutschland, der IWF und Italien zusammen. Der Großteil befindet sich angeblich in Depots im ganzen Land verteilt.

Goldpreis aktuell in Euro

Wenn es um Gold geht, um das mit Euro gehandelt wird, kann der Goldpreis erst bei einem unveränderten Dollar zulegen. Der aktuelle Goldpreis aktuell in Euro beträgt etwa 37.173 Euro/kg. Mit der anhaltend volatilen Entwicklung an den Finanzmärkten ist nach heutiger Sicht der Leute, die ihr Geld in Gold investieren eine Preisspanne zwischen 1.700 und 1.900 US Dollar pro Feinunze gerechtfertigt.

Goldpreis aktuell in US Dollar

Unter 1.700 US-Dollar pro Feinunze Gold bleibt der Goldpreis unterbewertet, über 1.900 Us-Dollar oro Feinunze (nach derzeitigen Gegebenheiten) beginnt eine relative Überbewertung. Bei einem Goldpreis von über 1.800 Dollar für eine Feinunze Gold können viele Produzenten profitabel arbeiten und die Goldproduktion insgesamt längerfristig in die Höhe treiben. Bei einem Goldpreis von unter 1.700 US Dollar für eine Feinunze wird die Goldproduktion mit der Zeit immer mehr sinken. Mit der zwischen Anfang 2011 und 2015 über mehrere Jahre negativen Berichterstattung wurden die schwachen Hände aus dem Goldmarkt vertrieben, so dass nach dem mehrfachen Ausverkauf mit einer längerfristigen stabilen und freundlichen Preisentwicklung gerechnet werden kann.

Goldpreisentwicklung

Zum Vergleich was den Goldpreis und den Wert von Gold angeht, kann man sich andere Rohstoffe genauer anschauen. Silber hat einen etwaigen aktuellen Preis von 14,78 US-Dollar pro Unze. Platin hat in der letzten Zeit zugelegt und wird mit einem aktuellen Preis von 860 US-Dollar pro Unze verkauft. Palladium sank in den letzten Wochen etwas, der aktuelle Preis macht 1.38 US-Dollar für eine Unze aus.  Die Basismetalle entwickeln sich seitwärts, das heißt der Wert verändert sich kaum.

Der Ölpreis zum Beispiel gibt unter großen Schwankungen leicht nach. Der aktuelle Preis für einen barrel Öl beträgt etwa 70,46 US-Dollar. Das letzte Jahr, 2018, war für den Goldwert ein schlechtes Jahr. Zunächst glänzte das Edelmetall im Jänner mit einem erfreulichen Preis und Höchststand von 1.350,75 US-Dollar pro Feinunze. Allerdings fiel der Goldpreis von April bis in den August auf ein Tief von 1.175,29 US-Dollar pro Feinunze. Dieser Abfall konnte auch in den letzten Monaten des Jahres 2018 kaum wieder aufgeholt werden.

Goldpreis Prognose

Die Entwicklung für den Goldpreis lässt sich grundsätzlich schwer vorhersagen. Allerdings kann man in Bezug auf die Goldpreisschwankungen sagen: Je unsicherer die Weltwirtschaft ist, desto eher steigt der Goldwert. Auch wenn in 2018 der Goldpreis bis Jahresende negativ blieb, sowohl in Euro als auch in US-Dollar, entwickelte sich die Weltwirtschaft ziemlich positiv. In 2018 verzeichneten die Konjunkturzahlen und Unternehmensgewinne positive Berichte.

Dazu kommt, dass der Goldpreis oft auch auf Grund von Gold-Derivaten, sozusagen dem Gold auf Papier, in die Tiefe geht. Generell wurde früher der Goldpreis anhand der physischen Nachfrage gestellt, was heutzutage aber auch mittels virtuellem Goldhandel möglich ist. Die Nachfrage nach Gold-Derivaten ist um das 200fache höher als nach Gold in Form von Barren oder Münzen und somit beeinflusst das materielle Gold den Goldpreis nur noch wenig. Tatsächlich gibt es einige Banken in den Vereinigten Staaten, wie etwa Goldman Sachs, JP Morgan und ähnliche, welche mit sogenannten Short-Käufen, also Leerkäufen, den Goldpreis drücken.

Wie in Gold investieren

Gold-ETFs (Exchange-Traded-Funds) sind ebenfalls am Aufstreben, vor allem auch wegen wachsender Inflationssorgen. Eine Statistik vom World Gold Council zeigt, dass EuropäerInnen eher in Gold-ETFs investieren, als NordamerikanerInnen. Beliebt ist diese Version von Investition in Gold, weil sie als Stabilitätsanker für das Portfolio gilt. Gold-ETFs zeigen die Entwicklung eines Gold-Index und gelten als Sondervermögen.

Damit kann man viel einfacher von der Goldpreisentwicklung profitieren, als wenn man direkt in physisches Gold investiert. Um den ETF physisch zu besichern, kauft der Verkäufer des Gold-ETFs mit dem Preis Goldbarren. Diese werden bei einer Bank versichert verwahrt. Meistens haben sie ein Gewicht von etwa 400 Feinunzen und wiegen etwa 12,4 Kilogramm. Die in der Bank gelagerten Goldbarren sind dem gekauften ETF zugeordnet und eindeutig identifizierbar. Außerdem sind sie in Form einer genauen Liste von der Öffentlichkeit einsehbar. Auch der Weiterverkauf und Kauf sind deutlich einfacher als mit physischem Gold.

Gold ETF

Gold ETF

etf photo
Bildquelle: Photo von Got Credit

Wer Gold in seinem Depot haben möchte, um die Schwankung des eigenen Portfolios zu reduzieren, hat außerdem auch die Möglichkeit ETCs, sogenannte Exchange-traded Commodities zu kaufen. Diese sind vergleichbar mit ETFs, den Exchange Traded Funds, welche Investmentfonds sind, die wie Wertpapiere oder Aktien an der Börse erworben und gehandelt werden. Bei ETCs sind allerdings mit dem Gold keine Aktien oder Anleihen im Portfolio dabei, sondern ein breites Spektrum an Rohstoffen.

Gold Aktien

Gold Aktien

Eine weitere Möglichkeit in Gold zu investieren, aber etwas unsicherer, ist der Kauf von Goldaktien. Es ist nie ganz sicher, wie viel Gold jeweilige Firmen in den Minen finden können und wie viel Gold dann auch abgebaut werden kann. Bei schlechten Bedingungen für die Unternehmen kann es dann auch sein, dass sie Aktienwerte stark fallen. Wer aber in besonders starke Goldaktien investiert, kann dadurch auch einen sehr hohen Gewinn erzielen. Als stark bekannte börsennotierte Gold-Unternehmen gelten etwa Royal Gold, welche direkt am Erfolg der Goldminen partizipieren, Kirkland Lake Gold und Agnico Eagle Mines.

Gold CFD

Gold CFD

Eine ebenfalls etwas spekulative Methode, um in Gold zu investieren, sind Gold CFDs (Contracts for Difference). Mit diesen kann man jedoch kurzzeitige Goldpreisschwankungen ausnutzen und bereits verdiente Buchgewinne absichern. Der Handel kann sofort ausgeführt werden, das heißt, dass man als Käufer bereits von kleinsten Schwankungen profitieren kann. Meistens ist der Handel auch relativ günstig, denn er finanziert sich durch eine geringe Kommission. CFDs haben allerdings eine Hebelwirkung und neben der Chance auf hohe Preisgewinne durch das Gold besteht auch die Möglichkeit für einen Totalverlust.

Gold Münzen & Goldbarren

Goldmünze/Goldbarren

gold photo
Bildquelle: Photo von sirqitous

Die sicherste Methode ist vermutlich trotzdem noch das Gold physisch zu kaufen, in Form von Barren oder Münzen. Den meisten Tradern geht es dabei darum, ihr Portfolio vor starken Schwankungen zu schützen. Bei einer Insolvenz des Herausgebers kann es aber trotzdem sein, dass man um die Lieferung des physischen Goldes fürchten muss.

Der Goldpreis ist abhängig vom Gewicht der Barren oder Münzen. Goldbarren werden meist in Gramm gewogen und können bis zu 12,5 Kilogramm wiegen. Bei Münzen ist das Gewicht variabel. Meistens wiegen sie zwischen einer Feinunze und einer zehntel Feinunze. Bei Barren sollte darauf geachtet werden, dass sie eine Reinheit von mindestens 999,9 Tausendstel Gold aufweisen. Am besten sollte sie noch von der Londoner Rohstoffbörse LBMA zertifiziert sein.

Silber

Silber

Silber photoWer nach einer Alternative zum Gold sucht, oder an weiteren Rohstoffen interessiert ist, kann sich auch mit dem Handel von Silber beschäftigen. Das Edelmetall ist ebenfalls als Wertanlage geeignet wie Gold. Ähnlich wie der Goldpreis verläuft die Entwicklung des Silberpreises in den letzten Jahrzehnten relativ positiv. Außerdem hat Silber gegenüber Gold den Vorteil, dass es günstiger ist. Ein weiterer Vorteil ist die begrenzte Verfügbarkeit.

Ist alles Silber auf der Welt abgebaut, kann kein neues mehr hergestellt werden. Es kann aber recycelt werden, denn es ist rund um den Globus auch sehr gefragt bei der Produktion von Smartphones und Mikrochips. Die Menge des noch nicht verwendeten Silbers wird auf etwa 500.000 Tonnen geschätzt. Aber, im Gegensatz zu Silber ist Gold von der Einfuhrumsatzsteuer befreit. Seit 2014 gilt für Silbermünzen der volle Steuersatz von 19 Prozent.

Gold vs. Kryptowährungen

Vergleich zwischen Gold und Kryptowährungen

kryptowährung photo
Bildquelle: Photo von wuestenigel

Auch der Boom von Kryptowährungen geht nicht ganz am Gold vorbei. Seitdem es Online-Währung gibt, scheint Gold oft in den Hintergrund der Berichterstattungen zu rücken. Ende 2017 erreichte etwa der Bitcoin jeden Tag neue Hochs in seinem Wert und zahlreiche Medien und Plattformen berichteten positiv über die Kryptowährung. Gold und sein Wert haben medial an Aufmerksamkeit verloren. Wie der „In Gold we trust report“ 2018 analysiert hat, wurden ab September 2017 in Google drei Mal öfter „Buy Bitcoin“ gesucht, als „Buy Gold“.

Der Grund für die größere Aufmerksamkeit für Bitcoin könnte man damit erklären, dass gleich wie bei Gold, Bitcoin nicht beliebig manipuliert werden kann, also nicht durch eine Zentralbank inflationiert werden kann. Deshalb wurde es als ähnlich sichere Anlage entpuppt. Kryptowährung könnte deshalb auch als digitales Gold verstanden werden. Zudem könnten goldgedeckte Kryptowährungen eine gewisse Stabilität in die Welt des Internet-Geldhandels bringen. Beide Zahlungsmittel, Gold und Kryptowährungen, sind nicht an andere Parteien gekoppelt, sobald sie erworben werden. Das bedeutet sie haben kein Risiko auf Grund von Dritten. Sowohl in Gold, als auch in Kryptowährungen wie Bitcoin zu investieren, bietet Schutz vor Negativzinsen.

Finde jetzt die besten Investments 2019

Da sich die Anzahl neu erstellter Bitcoins alle vier Jahre halbiert, wird sich sein SFR (Stock-Flow-Ratio) immer weiter erhöhen. Die Rate gibt das Verhältnis zwischen der weltweit jährlichen Goldproduktion (dem Flow) und der vorhandenen weltweiten Goldmenge (dem Stock) an. Wie der „In Gold we Trust Report“ 2018 besagt, wird die SFR von Bitcoin im Jahr 2024 bei etwa 119 Jahren liegen. 2018 lag der SFR für Gold bei 64 Jahren, bei Bitcoin bei 25 Jahren. Gold ist an sich für seine sehr hohe Stock-Flow-Rate bekannt.  Mit dem derzeitigen Wert von 65 ist es im Verhältnis zu anderen Rohstoffen wie Öl oder anderen Metallen noch Spitzenreiter. Gold ist deshalb so wertvoll, weil die jährliche Produktion im Verhältnis zur im Umlauf befindlichen Menge an Gold so gering ist.

Die Digitalisierung ist ebenfalls ein Stichwort, wenn es um den Vergleich von Bitcoin und Gold kommt. Es geht auch in der Finanzwelt nicht unter, dass digitale Geschäfte immer lukrativer werden und sich Banken in ihrer Existenz bereits bedroht fühlen. Was allerdings den Goldwert in Marktkapitalisierung angeht, ist der Bitcoin noch weit entfernt von dem, was Gold kann. Die Marktkapitalisierung von Gold beträgt derzeit etwa 7 Billionen US-Dollar, während die des Bitcoins „nur“ 140 Milliarden US-Dollar ausmacht. Tendenz natürlich steigend, denn das Leben wird immer digitaler.

Goldgedeckte Kryptowährungen

Goldgedeckte Kryptowährungen als Innovation

Gold hat seine Werthaltigkeit über mehrere tausend Jahre bewiesen und gilt immer noch als unabhängige, wichtige Reserve-Anlage. Bitcoin und andere Kryptowährungen gibt es allerdings erst seit der Zeit der letzten starken Finanzkrise. Gegen die starken Marktschwankungen, mit denen vor allem Bitcoin in den letzten Jahren gekämpft hat, können goldgedeckte Kryptowährungen Abhilfe schaffen. In Gold zu investieren ist immer noch etwas preisstabiler, was hauptsächlich daran liegt, dass das wertvolle Edelmetall aufgrund der Schmuck- und Recyclingindustrie über einen Puffer verfügt. Die Volatilität wird dadurch etwas gesenkt. Goldgedeckte Kryptowährungen könnten also eine Mischung aus Vorteilen von beiden Welten bedeuten.

Man kann dabei von einer Synthese von Blockchain (der Datenbank, die hinter Kryptowährungen steckt) und Gold sprechen. Gold könnte dabei einfacher ausgegeben werden und umlaufen. Es würde also leichter werden, in Gold zu investieren. Goldgedeckte Token sollen dabei Gold wieder als Zahlungsmittel etablieren. Eine bekannte Plattform dafür ist Goldmoney. Das digitale Zahlungsnetzwerk ermöglicht es etwa, in Kanada gelagertes Gold zu kaufen und die dafür getätigten Geldflüsse werden in einer privaten Blockchain aufgezeichnet. Die Gebühr für diesen Handel mit Gold beträgt 0,5 Prozent und zusätzlich wird es auch noch bis zu einem Kilogramm kostenlos gelagert. Man sieht also, dass Gold und Kryptowährungen komplementär sein können. Während der Wert von Gold als bewährtes und wertvolles Zahlungsmittel bestehen bleiben wird, wird auch Kryptogeld wie Bitcoin immer weiterwachsen.

Jetzt Geld in Gold investieren? Fazit

Generell lohnt es sich fast immer, in Gold zu investieren. Die Rahmenbedingungen für eine Anlage in Gold, egal in welcher Form, sind für das Jahr 2019 als besonders positiv zu betrachten. Da die Zentralbankkäufe wieder steigen, auf hohe Inflationsraten gesetzt wird und geopolitische Faktoren, wie Handelsstreits und Spannungen im Nahen Osten im Raum stehen, sieht es für einen Goldpreisanstieg derzeit nicht schlecht aus.

Längerfristig gesehen wird es noch besser für die Goldpreis-Prognose aussehen, wenn der Wert von Gold die 1.375 US-Dollar übersteigt. Im Jahr 2019 sollte aus darauf ein Auge gelegt werden. Der aktuelle Goldpreis hat durch die Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China jedenfalls einen notwendigen Antrieb. Ob mehr aus der positiven Goldpreisschwankung wird, werden bereits die nächsten Wochen zeigen. Wichtig war das Überschreiten der 1.290 US-Dollar.

Die besten Gold Broker

1 eToro

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Lizenziertes Angebot
  • Echte Krypto Tokens
  • Mobile App
  • Eigenes Wallet

Plattform

webtrader, tablet, app

Gegründet

2007

Einzahlungsmethoden

  • Wire Transfer
  • Kreditkarten
  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Neteller
  • Skrill
Wire transfer, Credit cards, Bank transfer, PayPal, Neteller, Skrill,
Forex Handeln

75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Zeige Details

Konto Informationen

Min. Trade$4000
Konto ab$200
Scalping
Hedging
Demokonto
Mikro-Account
Standard Account
Zero-Spread Account
VIP Konto
Konto Manager
Islamisches Konto
Hebel20:1

Spreads

eur/usd3 Pips
gbp/usd4 Pips
oil5 Pips
gold45 Pips
sp50075 Pips
ftse 100150 Pips
google0 %
facebook0 %
Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Andere