Kryptoszene.de

In Diamanten investieren: Ist Diamanten kaufen eine sinnvolle Anlage?

Gold als Anlage ist nach wie vor sehr beliebt. Doch von Investitionen in Diamanten hört man eher selten. Lohnt sich das Investment? Wir untersuchen den Rohstoff und wollen feststellen, was dieser als Geldanlage taugt.
Author: Alex

Zuletzt Aktualisiert: 08. April 2020

In Diamanten investieren; lohnt sich das? Befasst man sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage, dann fällt einem meist zunächst das Investment in Gold und Silber ein. Es gibt aber noch andere Rohstoffe, die sich für eine Anlage als nützlich erweisen könnten. Da wären beispielsweise die Diamanten als Geldanlage zu nennen. Nun möchten wir wissen, ob Diamanten eine kluge Investitionsanlage sind, um das eigene Vermögen langfristig abzusichern. Denn ganz ohne Verlustrisiko ist auch das vermeintlich sichere Investment in diese Art der Rohstoffe auch nicht. Wir möchten wissen, ob Anlagediamanten ein krisensicheres Investment sind, worauf es bei den Diamanten als Anlage ankommt und wie sich die Diamanten Preisentwicklung so macht.

Inhalt

    Diamanten indirekt kaufen: Der Handel beim Testsieger

    Unsere Empfehlung: Copy Trading bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Social Trading
    • Gebührenfreies Kopieren von erfahrenen Tradern
    • Trading Apps für iPhone & Android
    • Voll lizenziert und reguliert
    eToro Logo

    Diamanten als Geldanlage

    Die Diamanten als Anlage sind nur dann ein tatsächlich sinnvolles Investment, wenn man sich über die Risiken und Chancen dieser Anlage im Klaren ist. Ferner sollte man sich als Anleger auch Gedanken darüber machen, inwieweit die Anlagediamanten eine Ergänzung zum bereits bestehenden Portfolio darstellen. Denn diese Diamanten sollen nicht unbedingt die Basis einer Absicherung darstellen. Eine sichere Krisenwährung stellen die funkelnden Steinchen nämlich nicht dar. Warum das so ist, klären wir auch noch. Zunächst einmal aber reicht es zu wissen, dass die Diamanten nicht das erste Investment sein sollten, wenn es um den Aufbau einer finanziellen Absicherung geht. Denn die beiden gefragten Rohstoffe Gold und Silber sollten definitiv an erster Stelle gehen.

    Hat man bereits in Gold und Silber als Krisenwährung oder Geldanlage investiert, dann kann man sich auf dem Markt der Diamanten umschauen. Denn als sinnvolle Ergänzung taugen die Anlagediamanten definitiv. Schauen wir uns doch einmal an, wie der Kauf und Verkauf dieser Rohstoffe in Deutschland geregelt sind. Diamanten unterliegen in Deutschland der Mehrwertsteuer. Das heißt, dass man mit einem Aufschlag von 19 Prozent rechnen muss, wodurch die Kaufpreise der Diamanten natürlich direkt um einiges höher werden. Das sollte man dringend beachten, bevor man sich leichtsinnig an das Investment macht. Denn zu einem späteren Zeitpunkt geht es natürlich auch darum die Diamanten wieder zu verkaufen – idealerweise erst nach mehreren Jahren oder Jahrzehnten. Denn nur so kann man wirklich von dem Diamanten Kursverlauf profitieren, ohne von der Mehrwertsteuer ausgebremst zu werden.

    Möchte man das Dilemma der Mehrwertsteuer in Deutschland umgehen, hat man immer noch die Möglichkeit sich die Anlagediamanten im Ausland zu besorgen. Hier liegt die Mehrwertsteuer meist bei 7 Prozent, so ist es beispielsweise in der Schweiz. Beachten sollte man aber, wie die Einfuhrbestimmungen sind. Denn möglicherweise fallen bei der Einfuhr nach Deutschland dann wiederum 19 Prozent Mehrwertsteuer an.

    Die Diamanten Preisentwicklung

    diamond photoIm Alltag kriegt man es häufig nicht mit, aber auch bei den Diamanten gibt es Preisschwankungen. Entsprechend sollte man sich vor einem Investment genau darüber informieren, wie der Diamanten Kursverlauf ist. Fakt ist aber, dass diese Diamanten Preisentwicklung recht beständig ist. Das erklärt, warum die Diamanten als finanzielles Backup so beliebt sind. Vergleicht man den Diamanten Kursverlauf mit denen von Edelmetallen, schneiden die Edelmetalle wesentlich schlechter ab. Denn es gibt keinen klassischen Marktpreis für Diamanten. Das liegt unter anderem daran, dass nun einmal jeder Diamant ein Unikat ist. Schaut man sich nun den Diamanten Kursverlauf an, dann sieht man entsprechend nur geringe Kursschwankungen im Verlauf.

    Daraus ergibt sich, dass die Diamanten weniger als gewinnsteigerndes Investment taugen. Denn einen wirklichen Sprung in der Preisentwicklung ist nicht zu erwarten. Hält man die Diamanten über einen Zeitraum mehrerer Jahrzehnte, kann man möglicherweise von einer leichten Kurssteigerung profitieren. Vielmehr gibt diese Situation aber her, dass die Diamanten als Anlage besser geeignet sind.

    Möchte man sich nun über den aktuellen Marktpreis der Diamanten informieren, hilft einem die Diamantenpreisliste der IDEX (International Diamond Exchange). Hier kann man sich preislich grob orientieren. Den als internationale Börse gibt es hier ein großes Angebot von Diamanten zum Kauf und zum Verkauf. Es gilt hier aber zu beachten, dass jeder Diamant seine ganz eigenen individuellen Besonderheiten mitbringt, die nicht zuletzt auch die preisliche Gestaltung bestimmen. Welcher Preis welcher Diamant im Endeffekt hat, ist also eine höchst individuelle Angelegenheit. Zudem unterliegt der Diamantenpreis keiner zentralen Festsetzung. Richtet sich also nach dem Marktpreis als Zusammenspiel aus Nachfrage und Angebot. Es lässt sich aber feststellen, dass der Diamantenpreis in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich, wenn auch bescheiden, gestiegen ist.

    Worauf gilt es beim Diamantenkauf zu achten?

    Die Diamanten sind ein gefragtes Luxusgut. Denn die weltweite Diamantenproduktion kann die hohe Nachfrage an Diamanten meist nicht decken. Daraus ergibt sich eine konstante Preissteigerung der Diamanten. Wer in Diamanten investieren möchte, sollte wissen, worauf es beim Diamantenkauf eigentlich ankommt.

    Liegt das Gewicht eines Diamanten über 0,50 Karat, muss ein Zertifikat her. Besonders, wenn man die Diamanten als langfristige Absicherung einsetzen möchte, sollte man nicht ohne Zertifikat unterwegs sein. Ein solches Zertifikat stellen internationale Labors aus. In dem gemmologischen Bericht sind dann alle Eigenschaften des Diamanten aufgeführt. Dadurch, dass der Bericht alle individuellen Einzelheiten des Rohstoffs enthält, gilt er auch als unverwechselbarer Ausweis für genau diesen Diamanten. Zwischen den einzelnen Diamanten gibt es große Unterschiede. So können sich die Diamanten beispielsweise in ihrer Reinheit, Form, Proportion, Polierung, Fluoreszenz, Symmetrie, Farbe und Gewicht unterscheiden. Vor allem die Reinheit eines Diamanten ist für die preisliche Gestaltung ausschlaggebend. Zwischen den einzelnen Reinheitsstufen kann ein preislicher Unterschied von etwa 10 Prozent bestehen.

    Achtung bei Angaben wie „Clarity enhanced“ oder „Color enhanced“ – hier wurde künstlich nachgeholfen, um dem Diamanten mehr Schönheit zu verschaffen. Entsprechend ist dieser Rohstoff weniger wert.  Des Weiteren sollte die Fluoreszenz schwach bis gar nicht vorhanden sein. Für die Proportionen des Steins gilt, dass diese gut oder sehr gut sein sollten, um den Diamanten wirklich wertvoll zu machen. Auch in Sachen Verarbeitung gibt es Fettnäpfen. Die Verarbeitung sollte auch im Bereich gut bis sehr gut liegen.

    In Diamanten investieren: Sicherheit

    Von Blutdiamanten hat sicherlich jeder schon einmal gehört. Um nicht Gefahr zu laufen genau diese Art von Diamanten zu kaufen, sollte man nur bei empfehlenswerten Anbietern kaufen. Ansonsten läuft man Gefahr Diamanten auf dem Schwarzmarkt zu erwerben, die indirekt mit dem Kauf von Waffen in konfliktträchtigen Ländern in Afrika stammen. Alternativ können Diamantenkäufe ohne Rechnungen auch Teil eines Betrugs sein, der einem die Anlagevision zunichtemachen kann.

    Also sollte man nach einem renommierten Anbieter Ausschau halten. Mittlerweile geht der Kauf von Diamanten nicht mehr nur noch vor Ort in entsprechenden Geschäften. Denn der Erwerb dieser Anlageprodukte im Online Bereich ist gut ausgestattet. So kann man sich im Netz nach einem vertrauenswürdigen Partner umsehen. Wir empfehlen den Anbieter opal-schmiede.com. Denn dort gibt es zertifizierte Diamanten verschiedenster Preisklassen. Der große Vorteil beim Erwerb auf einer solchen Plattform ist, dass es sich hierbei tatsächlich um Anlagediamanten handelt. Und nicht etwa um Schmuckstücke, wie es beim Juwelier oft der Fall ist. Um den Diamanten später problemlos weiterverkaufen zu können, sollte man diesen in einem verschlossenen Blister mit Zertifikat erwerben.

    Der Kauf von Diamanten ergibt nur dann Sinn, wenn man dazu das eigene Barvermögen einsetzen kann. Sollte man den Kauf über Kredit in Erwägung ziehen, sollte man von dem Investment Abstand nehmen. Denn die Zinsen für den Kredit kann die leichte Preissteigerung der Diamanten höchstwahrscheinlich nicht decken.

    In Diamanten investieren: Rohstoff kaufen oder CFDs?

    Wer sich an der Börse ein wenig auskennt, dem werden sicherlich schon die Diamanten CFDs über den Weg gelaufen sein. Warum also nicht einfach in diese Diamanten CFDs investieren? Weil es sich dabei nicht direkt um eine klassische Absicherung geht. Vielmehr investiert man bei den Diamanten CFDs in die Unternehmen, die die Diamanten abbauen. Das ist bestimmt keine schlechte Idee, wenn man als Aktionär in den Bereich der Rohstoffe einsteigen möchte. Eine echte Absicherung in Form von physischen Produkten stellt das Investment in Diamanten CFDs allerdings nicht dar.

    Dennoch sind die Diamanten CFDs eine interessante Ergänzung, wenn es um die Diversifizierung des eigenen Portfolios geht. Vor allem dann, wenn man mit diesem Investment renommierte Förderer unterstützt. Hier sollte man aber genau darauf achten, wie sich die einzelnen Aktien und Diamanten CFDs in den letzten Jahren entwickelt haben. Denn nicht jeder Förderer konnte sich an der Börse und im Weltmarkt wirklich behaupten.

    Diamanten Aktien

    Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, ganz einfach Diamantenaktien zu kaufen. Hierbei sollte aber beachtet werden, dass die meisten Diamantenminen bald geschlossen werden, da sich der Abbau immer weniger lohnt. Trotzdem stellen wir hier das größte Diamantenunternehmen einmal vor.

    Der Ruf des Diamanten Förderers De Beer ist legendär. Die dazugehörige Aktie ist die Anglo American Aktie. Bereits seit den 1870er Jahren schürft De Beer in Südafrika nach Diamanten. Heute macht die stagnierende Nachfrage nach hochklassigem Schmuck dem Unternehmen mehr und mehr zu schaffen. Trotzdem ist die Aktie heute dreimal so viel Wert, wie noch 2016:

    Wer also in ein Familienunternehmen mit Tradition investieren möchte, für den könnte die Anglo American Aktie durchaus eine passende Wahl darstellen.

    In Diamanten investieren: Das Fazit

    Klar ist, dass die Diamanten keine sichere Krisenwährung sind. Wer allerdings nach einer Möglichkeit sucht Geld langfristig sicher in Form von Rohstoffen aufzubewahren, der liegt mit den Anlagediamanten sicherlich nicht schlecht. Denn in den verschiedenen Online Shops gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Diamanten aus unterschiedlichen Preissegmenten. Diese kommen bei seriösen Anbietern mit einem Zertifikat daher, was den späteren Verkauf einfach gestaltet. Als lukrative Anlage eigenen sich die Diamanten nicht, denn eine große Wertsteigerung ist in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Besonders gut macht sich dieses Investment in Verbindung mit der Anlage in Rohstoffe wie Gold und Silber.

    Klar ist, dass man einen Diamanten als Anlage niemals ohne Zertifikat eines angesehenen Labors erwerben sollte. Beim klassischen Juwelier erhält man zwar auch Diamanten, diese sind aber eher aus der Kategorie Schmuck. Echte Anlagediamanten sollte man entsprechend von hoher Reinheit und Qualität kaufen, um sie später ohne Verluste wieder weiterverkaufen zu können. Es gibt einige Anbieter, die sich genau auf das Angebot dieser Anlagediamanten spezialisiert haben. Im Blister verpackt und mit Zertifikat sollten die Diamanten dann schnellstmöglich an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Mit etwas Glück hat man nach einigen Jahren oder Jahrzehnten sogar eine kleine Wertsteigerung zu verzeichnen.

    Unsere Empfehlung: Copy Trading bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Social Trading
    • Gebührenfreies Kopieren von erfahrenen Tradern
    • Trading Apps für iPhone & Android
    • Voll lizenziert und reguliert
    eToro Logo

    Hat dir der Diamanten Ratgeber gefallen? Dieser Artikel ist Teil der Kryptoszene Serie „Die besten Investments!“

    US-Aktien: FAQs

    Wo kann man Diamanten kaufen?

    Wer Diamanten kaufen möchte, ist auf einen seriösen Partner angewiesen. In Deutschland kann man Diamanten zum Beispiel einfach auf der Seite opal-schmiede.com erstehen. Hierbei handelt es sich um einen Online Shop, der sich auf Gold und Diamanten spezialisiert hat.

    Ist die Investition in Diamanten lohnenswert?

    Gold ist nach wie vor das beliebteste Kriseninvestment. Aber auch Diamanten können sich lohnen. Zu beachten ist jedoch, dass der Rohstoff bei Weitem nicht so stabil ist, wie Gold oder Silber. Daher sollte man die Kurse immer im Auge behalten.

    Sollte man eher Diamanten direkt kaufen oder in Diamanten Aktien investieren?

    Das hängt davon ab, was man sich von der Anlage erhofft. Will man den glitzernden Stein über Jahrzehnte als Absicherung behalten, oder zielt man auf baldige Gewinne ab? Wer letzteres bevorzugt, sollte mit Aktien allemal gut beraten sein.

    Ich möchte Diamanten kaufen. Ist es klug, einfach zum Juwelier um die Ecke zu gehen?

    Wer Diamanten rein als Investmentobjekt betrachtet, sollte davon Abstand nehmen, verarbeitete Produkte wie Ringe oder Ohrringe zu kaufen. Diese sind durch ihre Verarbeitung teurer als der eigentliche Diamantenwert. Besser wäre es direkt unverarbeitete Diamanten zu kaufen, beispielsweise bei opal-schmiede.com.

    Ich will Diamanten kaufen. Worauf muss ich achten?

    Seriöse Händler liefern Diamanten immer mit Zertifikat. Das bestätigt ihre Herkunft und man schließt so aus, dass alle Anforderungen im Abbau eingehalten wurden. Diese Zertifikate sind unbedingt aufzubewahren, da so später deren Echtheit überprüft werden kann.

    Die besten Investments A-Z
    ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ#
    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Aktien kaufen bei eToro mit 0% Gebühren!

    Aktien kaufen bei eToro mit 0% Gebühren!

    Aktien kaufen bei eToro mit 0% Gebühren!

    Investieren mit Kreditkarte, PayPal oder Sofort Überweisung

    Jetzt handeln

    75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Ihr Kapital ist im Risiko. Es können andere Gebühren anfallen.

    Aktien kaufen bei eToro mit 0% Gebühren!

    75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Ihr Kapital ist im Risiko. Es können andere Gebühren anfallen.