Kryptoszene.de

100 Euro investieren: So geht`s!

Autor: Sebastian Schuster

Haben Sie 100 € übrig? Auch mit diesem kleinen Betrag können Anleger schon investieren. Kryptoszene.de zeigt, wie man am besten 100 € investieren kann und welche Möglichkeiten hierfür bereitstehen.

Inhalt

    Die Kryptoszene Empfehlung: Handeln beim Aktien-Testsieger

    Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
    • Social Trading
    • Voll lizenziert und reguliert
    • Trading Apps für Android & iOS
    • Aktienhandel ohne Gebühren
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Wie kann man sinnvoll 100 Euro investieren?

    Wer 100 € investieren möchte, der steht vor der Qual der Wahl. Die erste Frage, die sich stellen mag, ist, wo man eigentlich sein Geld investieren kann. Dann muss man sich noch entscheiden, ob man sein Geld lieber in Aktien, in Fonds oder in Kryptowährungen anlegen möchte. Daneben stehen natürlich auch andere Assets zur Auswahl, wie zum Beispiel der Handel mit Rohstoffen oder mit Immobilien. In unserem Review beschränken wir uns auf Aktien, ETFs und Kryptowährungen, da man hier mit dem eher kleinen Betrag von 100 € am ehesten Profite erwirtschaften könnte.Euro photo

    100 € sollte der Mindestbetrag sein, wenn man Geld anlegen möchte. Die meisten Online Broker verlangen aber hier schon eine höhere Mindesteinzahlung. Einen Onlinebroker sollte man nutzen, wenn man 100 € investieren möchte. Seriöse Anbieter glänzen oft durch niedrige Gebühren, die den Gang zur Bank schnell unnötig werden lassen. Weiter kann man hier bequem von zu Hause aus seine Investitionen verfolgen und gegebenenfalls schnell reagieren, falls Kurse andere Richtungen einschlagen, als erwartet.

    Für einige Anleger könnte es außerdem interessant sein, nicht nur profitorientiert zu traden, sondern auch ein Augenmerk auf die Umwelt und das Klima zu haben. Für diese wachsende Zahl an Investoren stehen verschiedene Möglichkeiten bereit, grün zu investieren.

    Um 100 Euro anlegen zu können, sollte man sich im Vorhinein klar machen, welche Handelsstrategie man verfolgen möchte. Entweder man setzt auf kurzfristige Profite, wie es zum Beispiel das Day Trading mit Aktien ermöglichen könnte. Alternativ könnte man aber auch einen Sparplan erstellen und 100 € monatlich in eine bestimmte Anlageform investieren.

    Sparplan: 100 Euro im Monat investieren

    Für Anleger, die es vor allem auf langfristige Profite abgesehen haben, kann es sinnvoll sein, sich einen Sparplan zu erstellen. Auch mit nur 100 € im Monat kann man auf lange Sicht eine gute Rendite erzielen. Da es sich um einen eher geringen Betrag handelt, sollte man sein Portfolio eher nicht zu breit wählen. Eine der beliebtesten Möglichkeiten, geringe Beträge monatlich zu investieren, stellen Fonds dar. Hier sucht man sich einen attraktiven ETF heraus und zahlt monatlich 100 Euro ein. Hierbei ist es dem Anleger überlassen, für welchen ETF er sich entscheiden möchte. Hier gibt es einen Überblick über die besten Fonds 2020. Wer dem grünen Trend folgen will, findet hier eine Liste zu grünen Fonds.

    sparschwein photo

    Wer exakt 100 Euro im Monat investieren möchte, für den sollte die reine Anlage in Aktien eher suboptimal sein. Aber mit ein bisschen Flexibilität kann man auch hier gute Renditemöglichkeiten erhalten. Da die Aktienkurse der großen Unternehmen immer um einen bestimmten Wert schwanken, wird man meist eher nicht dazu in der Lage sein, genau 100 € zu investieren. Wenn man jedoch bereit ist, seine Spanne auf 80-120 € im Monat zu legen, dann könnte man sich monatlich auch immer mit neuen Aktien eindecken. Natürlich sind Investitionen in Aktien viel risikoreicher als solche in ETFs. Da Fonds eine sehr große Zahl an Aktien abdecken, können Sie meist als sichereres Investment angesehen werden, dass zwar weniger Profite, aber dafür auch weniger Risiko in Aussicht stellt.

    Wer sich also dazu entscheidet, 100 Euro im Monat investieren zu wollen, der wird mit einem Fonds am besten beraten sein, wenn er diese Investments als Sparmöglichkeit tätigen möchte.

    100 Euro in Aktien investieren

    „Ich möchte investieren, 100 Euro!“ Wer mit diesem Satz bei seiner Hausbank vorstellig wird, der wird wohl nicht selten belächelt werden. Einmalig 100 € in Aktien investieren, ist aber dennoch lohnenswert. Nur ist man besser damit beraten, sein Geld einem Online Broker anzuvertrauen, wenn man auf Aktien spekulieren möchte.

    Man hat die Wahl, wie man sein Portfolio gestalten möchte. Das geringe Investment von 100 € macht auch risikoreichere Aktien attraktiv, da man im Falle von Kursverlusten kein allzu großes Minus macht. Im Gegensatz hierzu können mit dem Day Trading hohe Profite erzielt werden, die den eingezahlten Betrag schnell anwachsen lassen.Aktien photo

    Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man 100 € in Aktien investieren kann. Entweder man entscheidet sich für ein eigenes Portfolio, dass mehrere Aktien umfasst. Diese müssen allerdings sehr günstig sein, damit das 100 € Investment nicht überschritten wird. Auf der anderen Seite kann man auch nur eine teurere Aktie von einem größeren Unternehmen kaufen und auf kleinere Renditen offen. Kryptoszene.de hat eine Liste mit Aktien angelegt, die für ein Investment 2019 infrage kommen könnten. Bei der Auswahl sollte man darauf achten, dass die gewählte Aktie den Anlagebetrag von 100 € nicht überschreitet.

    Ein geringes Investment in Aktien kann immer mit einer hohen Risiko Toleranz getätigt werden. Besonders Unternehmen, die relativ frisch an der Börse sind, können für ein solch geringes Investment infrage kommen. Hier besteht die Möglichkeit, dass der Kurs künftig steiler ansteigen könnte und man so Gewinne erwirtschaftet. Natürlich muss man es als Anleger verkraften können, wenn man Kursverluste bei schlechten Börsenstarts hinnehmen muss.

    100 Euro in ETF investieren

    Wer einmalig 100 Euro in ETF investieren will, der sollte nicht darauf hoffen, in naher Zukunft hohe Gewinne zu erzielen. Fonds zeichnen sich in den meisten Fällen dadurch aus, dass die Profite eher gering ausfallen, aber auch mögliche Verluste in einem akzeptablen Bereich verbleiben. Trotzdem kann man auch den geringen Betrag von 100 Euro in ETF investieren.

    Es empfiehlt sich, vor allem für sehr konservative Anlagetypen, einem ETF zu vertrauen. In der Regel ist es aber ratsam, bei Investitionen eines solch geringeren Betrags auch ein höheres Risiko in Kauf zu nehmen. Daher sollte man ETFs eher dann nutzen, wenn man monatlich diese 100 Euro anlegen möchte und nicht nur einmalig. Für einmalige Investments eignen sich Aktien oder auch Kryptowährungen besser, da hier viel höhere Gewinnmöglichkeiten gegeben sind.

    Trotzdem kann man nicht pauschal sagen, dass jeder ETF nur relativ geringe Verdienstmöglichkeiten aufweist. Betrachtet man zum Beispiel den Trend der Green Investments, so sieht man, dass hier die Fonds nicht selten Renditen von 30 % oder mehr in den letzten 2-3 Jahren erwirtschaften konnten. Für Interessenten sollte sich hier aber ein höheres Investment umso mehr bezahlt machen.

    100 Euro in Bitcoin investieren

     

    bitcoin photo

    100 Euro in Bitcoin investieren: Lohnt sich das? Wer 100 Euro in Kryptowährung investieren möchte, der kann dies einfach verwirklichen, wenn er über ein passendes Wallet verfügt. Die beliebten Coins ziehen nach wie vor die unterschiedlichsten Anlegertypen an und können auch für ein geringes Investment infrage kommen. Wer sich schon etwas mit dem Bitcoin auseinandergesetzt hat, der weiß, dass die Kurse oft hochvolatil sind und man so gleichzeitig ein hohes Risiko hat, dass man Verluste macht, als auch hohe Gewinne einfahren kann. Gerade wenn man nur 100 Euro in Kryptowährung investieren möchte, kann die Anlage unter Umständen ein profitables Geschäft sein. Natürlich muss man nicht in den Bitcoin 100 Euro investieren. Auch andere Kryptowährungen, wie zum Beispiel Litecoin oder Ethereum haben viel Potenzial, dass man sein Investment von 100 € gewinnbringend tätigen kann.

    Da der Bitcoinkurs schwankt, sollte man natürlich darauf achten, bei einem relativ niedrigen Kurs zu kaufen und dann auf Kursgewinne zu hoffen. Wer in Bitcoin 100 Euro investieren möchte, benötigt außerdem einen Account bei einem Krypto Exchange. Erst dann können die investierten 100 € auch zum Krypto Trading benutzt werden.

    Um in Bitcoin 100 € investieren zu können, ist meist ein Wallet vonnöten. Es existiert aber auch eine weitere Möglichkeit in Kryptowährungen zu investieren, ohne ein Wallet besitzen zu müssen. Mittels sogenannter CFDs kann man auf Kryptowährungen wetten und so von vorausgesagten Kursereignissen profitieren. Wer CFDs nutzen möchte, um 100 Euro in Kryptowährung zu investieren, benötigt einen Onlinebroker.

    Fazit

    Will man gewinnbringend investieren, 100 € können schon ausreichen, um annehmbare Profite zu erzielen. Trotzdem sollte man sich bei diesem eher geringen Einsatz auch keine allzu großen Hoffnungen machen, dass man bald zu den oberen 1 % gehört. Jeder Investor, der 100 Euro anlegen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass sich die Höhe der Profite bei klassischen Investitionsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Fonds, eher in Grenzen halten dürften.

    Da aber auch der Verlust von 100 € verkraftbar ist, können mit diesen geringen Betrag Investitionen getätigt werden, die man aufgrund des hohen Risikos mit höheren Beträgen vermeiden würde. Für den Investor heißt das, dass er bei der Anlage von 100 € ein höheres Risiko in Kauf nehmen könnte, um sich die Chance zu erhalten, auch größere Gewinne zu erzielen. Natürlich muss man damit leben können, dass der Einsatz unter Umständen verloren gehen könnte.

    Kryptofans werden ihre 100 Euro in Bitcoin investieren wollen. Auch hier kann man gegebenenfalls von Kursgewinnen profitieren.

    Wer es nicht auf kurzfristige Gewinne abgesehen hat, für den könnte ein monatlich wiederkehrendes Investment von 100 € infrage kommen. Mit solchen Sparplänen kann man über einen großen Zeitraum gute Renditen erwirtschaften. Für diese Anlageform kommen vor allem Fonds infrage. Alternativ stellt man sich sein eigenes Portfolio an Aktien zusammen.

    Hat dir der Artikel gefallen? Dieser Ratgeber ist Teil unserer großen Serie über die besten Investments 2020.

    Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
    • Social Trading
    • Voll lizenziert und reguliert
    • Trading Apps für Android & iOS
    • Aktienhandel ohne Gebühren
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    100 Euro investieren: FAQs

    Welche Möglichkeiten gibt es, 100 Euro anzulegen?

    Im Artikel werden die verschiedenen Anlagemöglichkeiten erörtert. Unter anderem sind Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe, der Forex-Handel, der CFD Handel, Immobilien, Sparbücher, Indices und viele weitere Investmentformen sehr beliebt.

    Wie finde ich heraus, welche Anlageform am ehesten zu mir passt?

    Hier spielt vor allem die eigene Trading Persönlichkeit eine Rolle. Wie viel Geld nimmt man in die Hand? Investiert man eher konservativ oder risikoreich? Investiert man als Alternative zum Sparen oder erwartet man saftige Renditen?

    Man sollte sich mit den eigenen finanziellen Wünschen minutiös auseinandersetzen, bevor man sich für ein passendes Investment entscheidet.

    Macht es Sinn, 100 Euro zu investieren?

    Natürlich ist der Betrag realtiv gering. Trotzdem können sich auch kleine Beträge schon lohnen, wenn man investieren will. In Zeiten von Negativzinsen macht das klassische Sparen kaum mehr Sinn. Daher sind Investments die klügere Wahl: Hier erhält man die Chance auf gute Renditen, wenngleich auch ein Risiko mitschwingt, dass aber kalkulierbar ist.

    Wo kann ich mich bezüglich einer bestimmten Anlageform weiterbilden?

    Viele Onlinebroker verfügen über Academies, welche eine adäquate Weiterbildung erlauben. Alternativ werden im Netz Trading Kurse angeboten, hier sollte man aber eine hohe Gewichtung auf die Seriosität des Anbieters legen.

    Aktuelle News und Trading Strategien werden natürlich auch hier bei Kryptoszene in eigenen Artikeln detailliert erläutert.

    Was sind die Voraussetzungen, damit ich erfolgreich investieren kann?

    Man sollte immer wissen, in was man investiert. Gerade Anfänger sollten sich daher in den Handel zunächst einmal gründlich einlesen und verstehen, wie die gewählte Investitionsform genau funktioniert. Hier auf Kryptoszene.de werden dazu alle Informationen zur Verfügung gestellt. Besitzt man das nötige Know How, sowie ein gutes Gespür für die Märkte, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

     

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.