Cryptopia öffnet am 4. März nach Hack wieder Handelsplattform

Cryptopia öffnet am 4. März nach Hack wieder Handelsplattform
3 (60%) 2 votes

In einem Tweet vom 27. Februar bestätigte die neuseeländische Kryptobörse Cryptopia, ihren Betrieb voraussichtlich am Montag, den 4. März wieder aufzunehmen.

Bereits Mitte Februar hatte die Polizei offiziell die Erlaubnis erteilt, den Handel wieder aufzunehmen. Laut Cryptopia habe man jedoch etwas mehr Zeit gebraucht, um alle Order der Nutzer abzuwickeln.

Nun scheint es so, als würde das Hack-Fiasko doch noch ein gutes Ende nehmen, wie man dem Tweet von vorgestern entnehmen kann:

“Wir streben an, die Cryptopia-Seite bereits am Montag wieder zum Laufen zu bringen.”

Ein weiterer Tweet der Kryptobörse verriet, dass “nach aktuellen Berechnungen im schlimmsten Fall 9,4 Prozent der gesamten Bestände gestohlen wurden“. Allerdings arbeite man weiterhin ungehindert daran, die Auswirkungen des Hackerangriffs vom Januar zu beseitigen.

Zudem sollen die beiden Gründer Adam Clark und Rob Dawson wieder zum Unternehmen zurückkehren, um nach der Umstrukturierung die Kryptobörse an vordester Front zu unterstützen.

Photo by qimono (Pixabay)

Please follow and like us:

Über Dragan

> 308 Artikels
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.