Der CoolWallet Test 2019! Gebühren, Coins, Details & Vergleich

Letztes Update:

Welche Vor- und Nachteile bietet die Wallet im CoolWallet Test? Wodurch unterscheidet sich die Hardware-Wallet von der Konkurrenz?

Die CoolWallet ist eine Hardware-Wallet des Herstellers CoolBitX. Im CoolWallet Review fällt die Wallet vor allem durch die gute Reputation und die doch etwas unübliche Größe auf. So wiegt diese Hardware-Wallet gerade einmal 5 Gramm und ist mit 86x54x0,8 mm sehr klein. Lohnt sich der Kauf unserem CoolWallet Review zufolge? Für welches Nutzerverhalten macht die Hardware-Wallet am meisten Sinn?

  • Anbieter
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Test
1
 
Die Beste Wahl
  • Viele Funktionen
  • Kostenlos
  • Sogar Kryptokauf möglich
Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

CoolWallet Vor- & Nachteile

Die Nachteile sind deutlich in der Unterzahl. Die Vorteile der CoolWallet gehen hingegen stark über das normale Maß einer Hardware-Wallet hinaus.

  • Relativ einfache Bedienung
  • Für die Einrichtung und Nutzung ist lediglich ein Smartphone notwendig
  • Relativ moderater Preis (99$/88 Euros)
  • 2+1 Faktor-Authentifizierung
  • Bluetooth-Vernetzung möglich
  • Ausgabe des Recovery Seeds in Kartenform
  • Wasserdicht
  • Kein Open-Source-Code

CoolWallet Coins & Kryptowährungen

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Binance Coin
  • Litecoin
  • ZEN
  • USDT (Tether)
  • Ethereum
  • EOS
  • Ripple
  • ICX
  • Alle ERC20 Tokens und Customs Token (1000+)

Welche CoolWallet Coins kann man im Praxistest verwenden?

Tatsächlich ist die Anzahl an nutzbaren CoolWallet Kryptowährungen relativ groß. Unterstützt werden tatsächlich Bitcoin, Bitcoin Cash, Ripple, Ethereum, Litecoin, ZEN, ICX, Binance Coin, Tether. Weiters unterstützt CoolWallet im CoolWallet Test zahlreiche Tokens: TUSD, WETH, JOY, ZPR, BNB, CTXC, USDC, BDG und viele mehr.

Alle ERC20 Tokens werden akzeptiert.

Die hohe Anzahl der CoolWallet Coins ist zweifellos ein Faktor, der für das Unternehmen spricht. Denn die hohe Anzahl der AltCoins machen das Modell sehr preiswert für Menschen, die mehrere CoolWallet Kryptowährungen haben und diese sicher verwahren möchten. Von den Vorteilen, die man bei einer Hardware-Wallet hat, kann man so unkompliziert profitieren.

CoolWallet ist eine gute Hardware-Wallet. Sie kann jedoch natürlich nicht die Vorteile im Krypto-Handel aufweisen, wie Konkurrenten wie eToro das tun. Hier sticht eToro CoolWallet klar aus.

Melde dich hier beim Testsieger eToro an!

CoolWallet Gebühren

Wie attraktiv ist das Modell hinsichtlich der CoolWallet Gebühren? Sieht man sich die CoolWallet Transaktionsgebühren und CoolWallet Gebühren an, sind verschiedene Aspekte der Firma zu beachten.

Kosten für den Kauf des CoolWallet-Modells

Wie teuer sind die Kosten für das CoolWallet S? Derzeit findet man das Modell im CoolWallet S zum Preis von 99 US-Dollars. Das sind etwa 85 Euro. Ist das im Vergleich zu anderen Hardware-Wallets preiswert? Sieht man sich die Produkte der Konkurrenz an, hat man nicht unbedingt den Eindruck. Tatsächlich gibt es den Ledger Nano S etwa schon zu einem Preis von 58 Euros. Hier hat man jedoch einige Funktionen nicht, zum Beispiel müsste noch eine wasserdichte Hülle zusätzlich gekauft werden, möchte man die Hardware-Wallet maximal schützen.

Die CoolWallet S kommt mit einer Garantie von einem Jahr. Ebenfalls ein Aspekt im CoolWallet Review, der die Selbstsicherheit der Firma hinsichtlich der Qualität des Produkts unterstreicht.

CoolWallet Gebühren beim Wechsel von Kryptowährungen

Wie hoch sind die CoolWallet Gebühren beim Kauf von CoolWallet Kryptowährungen? Tatsächlich kann man alle Arten von CoolWallet Coins und Tokens über den Drittanbieter Changelly wechseln. Das funktioniert natürlich nicht komplett ohne CoolWallet Transaktionsgebühren, weil es beim Wechsel von CoolWallet Coins zu Aufwand für Changelly kommt. Die Firma verlangt derzeit eine Standard-Pauschale von 0,5% für jede Transaktion.

CoolWallet Gebühren beim Kauf von Kryptowährungen

Möchte man auf CoolWallet Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen, kann man das unkompliziert tun. Das funktioniert über den Drittanbieter Coinmama, bei dem man Kryptowährungen verschiedener Art kaufen kann. Das funktioniert aber nicht ohne relativ hohe CoolWallet Transaktionsgebühren, die man an Coinmama abgeben muss. 5,9% Gebühren zahlt man beim Kauf von Kryptowährungen bei Coinmama. Zahlt man mit Kredit- oder Debitkarten, kann man mit 5% zusätzlichen Gebühren rechnen.

Der Kauf von CoolWallet Coins direkt auf der Plattform von CoolWallet über den Knopf “Buy Crypto” ist zwar relativ unkompliziert. Gleichzeitig sind die Gebühren doch deutlich über dem Durchschnitt. Es lohnt sich, andere Krypto-Wallets zu vergleichen, um sich so ein Urteil machen zu können.

Reguläre CoolWallet Transaktionsgebühren für Miner

Natürlich kann der Handel in der Blockchain nicht völlig ohne andere CoolWallet Transaktionsgebühren ablaufen. Das ist der Fall, weil sonst die Wahrscheinlichkeit, dass die Transaktion verarbeitet wird, sehr gering ist. Wie hoch sind die CoolWallet Transaktionsgebühren in der Regel, die an die Miner in der Regel fließen?

Zumeist rechnet man hier von einer bestimmten Menge pro Byte der Transaktion. Derzeit beträgt die durchschnittliche Mining-Transaktionsgebühr etwa 4,15 USD. Das ist im Vergleich zum Großteil der Jahre, in denen der Bitcoin schon existiert, sehr viel. Angesichts der steigenden Anzahl an Transaktionen ist die Höhe der durchschnittlichen Transaktionskosten relativ gering. Beachtenswert ist auch, wie drastisch die Höhe der CoolWallet Transaktionsgebühren zurückgegangen ist. Sie waren Anfang 2018 auf dem absoluten Höchststand mit etwa 55 US-Dollars. Seitdem sank die Höhe der durchschnittlichen Transaktionskosten ebenso wie die Höhe der CoolWallet Transaktionsgebühren signifikant.

Bei anderen Kryptowährungen als beim Bitcoin gelten die entsprechenden Regeln der jeweiligen Blockchain.

Einstellbare Höhe der Transaktionsgebühren

Klar ist: Je schneller die CoolWallet Transaktion bearbeitet werden soll, desto besser sollte natürlich auch die Höhe der CoolWallet Transaktionsgebühren sein. Hier bietet CoolWallet die Möglichkeit, die Höhe der Gebühren selbst einzustellen. Das ist zweifellos ein Plus im CoolWallet Review. Schließlich gibt es Momente, bei denen man Transaktionen möglichst schnell abschließen möchte. Mit moderaten oder niedrigeren Gebühren dauert es oft einige Stunden länger, man spart sich gleichzeitig aber auch signifikant Kosten bei der Transaktion.

Transaktionsgebühren Kosten
Reguläre BTC Netzwerkgebühr
Gebühr für Krypto-Wechselservice Changelly
Gebühr für Kauf über Coinmama
variabel
0,5%
4,9%

CoolWallet Funktionen & Extras

Welche Funktionen hat die physische Geldbörse für CoolWallet Kryptowährungen im CoolWallet Review? Tatsächlich gibt es einige Funktionen, die keinesfalls selbstverständlich ist. Die tatsächlichen Funktionen der CoolWallet gehen weit über das reine Aufbewahren von CoolWallet Coins hinaus. Das betrifft sowohl die Hardware, als auch die Software und die Kooperationen der Firma.

Kaufen von CoolWallet Kryptowährungen

Ein klarer Vorteil ist, dass man die CoolWallet Kryptowährungen relativ bequem über die CoolWallet-Plattform kaufen kann. Das funktioniert zwar über die Coinmama-Plattform, die Gebühren von 5,9% verlangt. Dennoch ermöglicht CoolWallet so einen leichten Einstieg für Anfänger. Der Kauf- und Zahlvorgang ist unkompliziert und ermöglicht es Einsteigern, schnell mit der Welt der CoolWallet Kryptowährungen vertraut zu werden.

Überzeugende Hardware-Eigenschaften

Im CoolWallet Review fällt auf, dass es sich um eine sehr anpassungsfähige Wallet handelt. Ihre Robustheit ist in vielen Situationen sehr vorteilhaft. So ist die Wallet zum Beispiel wasserdicht und kann bis zu einer Stunde unter Wasser bleiben. Zusätzlich ist die Hardware-Wallet bis zu 15 Grad biegsam. Die Firma empfiehlt aber, das auf keinen Fall zu testen. Besonders aber die sehr dünne Breite von 0,8 Millimeter macht die Wallet sehr angenehm zu verwenden.

Es könnte sich zum Beispiel empfehlen, die Wallet wie eine Kreditkarte in der Geldbörse zu verstauen. Von den Proportionen geht sich das bei der schlanken Wallet auf jeden Fall aus. Zusätzlich wäre es empfehlenswert, den Master Seed an einen Notar abzugeben, oder den Seed einfach in den eigenen Tresor zu sperren. So lässt sich die Wallet sehr leicht nutzen, sie ist gleichzeitig aber auch sehr sicher.

Die Vorteile einer HD-Wallet

Bei dem CoolWallet S handelt es sich um eine Hierarchical Deterministic Wallet. Was bedeutet das konkret für das CoolWallet einrichten und den gesamten CoolWallet Review? Prinzipiell baut die Wallet darauf auf, dass durch bestimmte mathematische Vorgänge mit jeder Transaktion eine neue Adresse gewählt wird. Der Nutzer kann auf diese durch das Passwort bei der Wallet zugreifen. Gleichzeitig bauen diese Adressen auf einer Art “Ur-Adresse” auf, die man mit 12 Phrasen wieder aufrufen kann. Gerade deshalb ist es so wichtig, sich den Master Seed zu merken, weil diese zwölf Phrasen essentiell sind. Weder CoolWallet noch ein anderes Unternehmen speichern sie.

Die Vorteile einer hierarchisch-deterministischen Wallet sind offensichtlich. Sie bietet ein hohes Maß an Anonymität und Sicherheit. Gleichzeitig garantiert sie, dass man eben selbst Zugriff über die eigenen CoolWallet Kryptowährungen hat. Nicht das Unternehmen CoolBitX, das hinter CoolWallet steht.

Kompatibel für Mobilgeräte

Interessant ist, dass man die CoolWallet nur mit Mobilgeräten verbinden kann. Konkret sind das iOS- und Android-betriebene Geräte aller Art. Nicht nutzbar hingegen sind Laptops und PCs. Das ist durchaus unüblich, unseren CoolWallet Erfahrungen setzt die Konkurrenz kaum auf mobile Geräte.

CoolWallet einrichten – So geht´s

Das CoolWallet einrichten ist relativ leicht, sobald man die Wallet einmal erhalten hat. Den kompletten Prozess bis zur Nutzung zu wissen und verstehen kann helfen, keine Fehler zu machen.

Schritt 1

Nachdem man das Produkt gekauft hat, muss man sich einige Tage gedulden, bis die CoolWallet aus Taiwan nach Deutschland geschifft wird. Sie kommt in einer schicken, fast noblen Box an. Man findet einen Begrüßungstext des CEOs vor. Neben der Wallet in der Größe von Kreditkarten findet man einen Master Seed-Karte. Hier kann man die 12 Wörter für das Master Seed-Passwort einschreiben. Zusätzlich liegt ein USB-Kabel, Ladegerät und ein Aufkleber bei.

Man lädt sich nun die passende App herunter. Man findet sie unter dem Namen “CoolBitX Crypto” im AppStore und PlayStore. Alternativ kann man auch den QR-Code für den Download der App auf der offiziellen Website nutzen.

Schritt 2

Man nimmt jetzt die Ladestation, steckt sie an und steckt die Wallet an die Station. Jetzt kann man die App öffnen und dieser die Berechtigung erteilen, sich mit dem Gerät zu verbinden. Hat man das getan, drückt man in der App auf “Connect” und auf der Wallet auf den Funktionsknopf, schon beginnt das “Pairing” mit der Wallet. Jetzt erhält man auf der Wallet eine PIN angezeigt, die man am Mobilgerät eingeben kann.

Es ist möglich, dass man anschließend ein Update der Software machen muss. Das kommt auf das einzelne Gerät an und dauert etwa 2 bis 10 Minuten. Sobald man das erledigt hat, drückt man noch einmal auf den Knopf bei der CoolWallet und bestätigt am Smartphone “Connect”. Jetzt ist der Pairing-Prozess abgeschlossen.

Schritt 3

Jetzt kann man eine neue Wallet erstellen und die CoolWallet einrichten, oder eine andere Wallet wiederherstellen. Man entscheidet sich natürlich für die erstere Option und drückt auf “Create”. Jetzt kann man auswählen, ob man nur eine Wallet auf dem Gerät erstellen möchte, oder lieber gleich eine Wallet mit Master Seed.

Sicherer und besser ist es, einen Master Seed zu erstellen. Ansonsten würden die eigenen CoolWallet Kryptowährungen verloren gehen, wenn das Gerät verloren geht. Man sieht jetzt 12 Wörter, die man sich unbedingt notieren muss. Das kann man am besten durch die Master Seed-Karte machen, die man im Paket mitbekommen hat. Hat man das getan, muss man diese im nächsten Schritt noch einmal bestätigen.

Hat man das getan, kommt man bereits zur Übersicht der App. Geht man auf “Buy Crypto” kann man über coinmama.com Kryptowährungen kaufen. Wie zuvor erwähnt empfehlen wir das aufgrund der hohen Gebühren nur bedingt. Der Umgang; das Senden und Versenden von CoolWallet Coins ist sehr übersichtlich und auch als Anfänger leicht durchführbar.

Die Hardware-Wallet eignet sich sehr gut für die Aufbewahrung von Kryptowährungen. Möchte man mit digitalen Währungen handeln, empfiehlt sich eToro.

Melde dich hier beim Testsieger an!

Ist das ColdWallet sicher?

Der Sicherheitsaspekt ist immer ein kritischer Aspekt. Besonders dann, wenn es, wie häufig bei Hardware-Wallets, um hohe Beträge geht. Im CoolWallet Test sticht die Wallet besonders positiv bei der Sicherheit hervor. Die Gründe sind vielfältig:

  • 2+1 Faktor-Verschlüsselung. So kann man die Fingerprint-ID für das Handy einstellen. Zusätzlich muss man den Code auf der Wallet in der App eingeben, um eine Transaktion durchzuführen. Außerdem muss der Bestätigungsknopf gedrückt werden.
  • Hierarchical Deterministic Wallet. Im CoolWallet Test kommen die Eigenschaften der Wallet als hierarchisch deterministisch natürlich besonders positiv bei der Sicherheit an. Weil auf Basis des Master Seeds bei jeder neuen Transaktion eine neue Adresse hergestellt wird, wird es Internetkriminellen hier besonders schwer gemacht. Gleichzeitig hat weder der Hosting-Server noch die Firma hinter BitPay den Master Seed der eigenen öffentlichen Wallet.
  • Passwort für das Login bei der App einstellbar

Wo die ColdWallet herunterladen?

Man benötigt keine CoolWallet Erfahrungen um schnell herauszufinden, dass es sich um eine Hardware-Wallet handelt, die man nur mit mobilen Geräten verbinden kann. Das ist durchaus unüblich. Dennoch wird es unseren CoolWallet Erfahrungen nach von den Kunden positiv vernommen, dass die Hardware-Wallet mit dem Handy einrichtbar ist. Konkret kann man also die Hardware-Wallet nach dem Kauf mit der CoolWallet-App verknüpfen, die man im AppStore (iOS) oder PlayStore (Android) herunterladen kann.

ColdWallet Test – Das Fazit

CoolWallet ist übrigens eine sehr gute Hardware-Wallet, um die eigenen CoolWallet Währungen zu speichern. Besonders das praktische Kreditkartenformat ist außerdem sehr vorteilhaft. Die große Auswahl an unterstützten CoolWallet Währungen und die Tatsache, dass der Preis von 99 US-Dollar (85 Euros) für die Leistung sehr kompetitiv ist, macht die CoolWallet absolut empfehlenswert.

Möchte man eine leicht und praktisch transportierbare Wallet mit hohen Sicherheitsstandards ist man schlussendlich mit dem Modell gut beraten. Die sehr guten Hardware-Eigenschaften und die hohen Sicherheitsstandards für die Aufbewahrung der CoolWallet Währungen machen diese Kryptowährung zu einer potenziellen starken Konkurrent für beispielsweise Ledger und Co. Nicht ohne Grund betrachtet etwa der Gründer von Litecoin (Charlie Lee) diese Wallet als auf jeden Fall die beste, die er jemals verwendet hat.

  • Anbieter
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Test
1
 
Die Beste Wahl
  • Viele Funktionen
  • Kostenlos
  • Sogar Kryptokauf möglich
Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Lukas

Als ausgebildeter IT-Fachmann, interessiere ich mich schon seit einigen Jahren für die Blockchain Technologie und berichte über Sicherheitsaspekte, aber auch andere Finanzthemen, wie beispielsweise Aktien. Ganz besondere Aufmerksamkeit widme ich den Wallet Tests, um die besten digitalen Geldbörsen für Kryptowährungen küren zu können.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.