Kryptoszene.de

Cybersecurity Profits Erfahrungen 2019

Autor: Florian Margto

Wenn man den Namen Cybersecurity Profits hört, denkt man an hohe Gewinne durch Sicherheit im Netz. Doch was genau versteckt sich hinter dem Broker und welche Handelsoptionen gibt es für die User der Cybersecurity Profits App?

Im folgenden Cybersecurity Profits Test findet man alle wichtigen Informationen bezüglich der Seriosität, der Sicherheit, der Handelsmöglichkeiten und der Zusatzfuktionen. Außerdem bietet Kryptoszene ein Alternative an und es wird ein abschließendes Urteil über die Cybersecurity Profits App gefällt.

  • Robot
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
Gratis Nutzung
  • 88% Rendite versprochen
  • €250 Min Deposit
  • Akzeptiert Kreditkarte
Der Handel ist riskant

Das sagt Kryptoszene.de zu Cybersecurity Profits Erfahrungen

Sobald man das Angebot gefunden hat, bemerkt man direkt das Video mit Nachrichtenausschnitten auf der Seite. Dort wird auf reißerische Art und Weise über die Aktien berichtet. Außerdem werden Bilder von teuren Autos, großen Villen und schönen Frauen eingeblendet. Durch diesen Clip sollen die User auf der Seite gehalten und von der Eröffnung eines Kontos überzeugt werden. Jedoch sind alle Aussagen in dem Kurzfilm erfunden und in Wirklichkeit stimmen sie alle nicht. Außerdem ist das Investment in Cybersecurity Aktien nicht um ein Vielfaches besser, als die Anlage in Kryptowährungen und der Handel mit Aktien.

Zum anderen kann man nicht durch den Kauf einer einzigen Position mehrere tausend Euro am Tag garantieren. Der Zeitraum ist viel zu kurz und eine Sicherheit für Gewinne gibt es nicht beim Handel an Börsen. Man hat bei allen Handelsoptionen ein gewisses Risiko, das nicht zu unterschätzen ist. Es besteht nämlich durchaus die Möglichkeit, dass man innerhalb weniger Stunden sehr viel Geld verlieren kann. Natürlich sind Gewinne auch im Bereich des Möglichen, jedoch schreibt ein Großteil der Anleger über die Tradingart CFD Verluste.

Contracts for Differences sind eine sehr spekulative Methode zur Investition und es gleicht einer Wette. Man setzt hierbei auf ein Steigen oder Fallen des Kurses.

Ist die Cybersecurity Profits seriös oder nicht – das Urteil!

  • 1) Kryptoszene.de hat den Robot getestet. Erfolgsrate nicht definierbar
  • 2) Cybersecurity Profits Scam ist nicht auszuschließen, Risiken im Auto-Trading werden durch Unklarheiten erweitert
  • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euro als Investment bei Bitcoin Trader
  • 4) Teste den Testsieger jetzt über diesen Link oder lies weiter, um mehr über den Bot zu erfahren

So funktioniert die Cybersecurity Profits – Betrug oder nicht?

Hinweise für Trader

„Fakten“ überprüfen und auf Warnsignale achten

Demo-Modus der favorisierten Plattform testen – Werte überprüfen

Minimale Einzahlungssumme am Anfang nicht überschreiten

Bedingungen für spezielle Angebote und Boni durchlesen

Verantwortungsbewusst handeln und eventuell nach Alternativen Ausschau halten

Vorher über etwaige Kosten informieren

Test auf Kryptoszene.de zum favorisierten Broker durchlesen

Wenn man sich die Webseite genauer anschaut, findet man noch weitere Unterschiede. Sobald man nämlich auf der Homepage weiter nach unten scrollt, kommt man zu den Reviews „ehemaliger User“. Man sollte hier besonders aufmerksam suchen, wenn man sich die Unterschiede zwischen der deutschen und der englischen Seite anschaut. Hier haben die gleichen Bilder unterschiedliche Geschichten bekommen. Also wurden entweder alle Namen aus Versehen vertauscht oder die Storys sind frei erfunden. Wenn man sich die Rezessionen anderer betrügerischer Broker anschaut, findet man sehr ähnliche „Erfahrungen“. Immer wird die Exchange in höchsten Tönen gelobt und sie wurde meistens von einem Freund empfohlen.

Bitcoin Trader – Die Registrierung in 4 einfachen Schritten

Da man noch nicht mit Sicherheit feststellen kann, ob Cybersecurity Profits Betrug oder seriös ist, bietet Kryptoszene hier eine Alternative mit einem ähnlichen Angebot an. Bitcoin Trader heißt der Broker und er scheint deutlich besser zu sein, als die Cybersecurity Profits App. Man kann zwar ebenfalls nur Contracts for Differences traden und es handelt sich auch nur um eine nicht lizenzierte Plattform, allerdings bieten die Betreiber von Bitcoin Trader viele Zusatzfunktionen an. Falls jemand auf der Suche nach einer überwachten und autorisierten Exchange war, der soll sich an GMO Trading oder Plus500 halten. Beide sind ebenfalls CFD-Broker und man findet ein ähnliches Angebot, wie bei dem Bitcoin Trader.

Wenn dich das Trading von CFDs interessiert, bist du gut beraten, dich mit unserem Testsieger-Broker Skilling auseinanderzusetzen. Hier stehen dir neben 2000+ CFDs auch noch die Möglichkeit, genaue Kurse zu verschiedenen Assets umsonst zu bekommen. Lies jetzt mehr von den vielen Vorzügen der Social Trading Plattform.

Melde dich hier bei Skilling an!

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln

Schritt 1: Die Anmeldung

Für die Eröffnung eines Kundenkontos beim Bitcoin Trader hat man lediglich seinen Vorname, den Nachnamen, eine E-Mail-Adresse und die Telefonnummer anzugeben. Im nächsten Schritt sucht man sich ein beliebiges Passwort aus, welches man zwei Mal eingeben muss. Bei dem Broker hat man einen Vorteil – man hat sich nämlich vor der Einzahlung nicht zu verifizieren und keine weiteren Dokumente einzuschicken. Das beschleunigt den Prozess deutlich. Man erhält lediglich später eine Nachricht an das angegebene Postfach, in welcher man das E-Mail-Konto über einen zugeschickten Link bestätigt.

Schritt 2: Der Demo-Modus

Sobald man sich das erste Mal anmeldet, wird man auf einen vorhandenen Demo Modus hingewiesen. Der Bereich ist jedem Anleger nur ans Herz zu legen. Man kann hier bereits die Programme hinter dem Broker kennenlernen, ohne vorher Geld eingezahlt zu haben. Auch die Trades sind nicht echt, jedoch kann man sich mit den Möglichkeiten der Software auf schnelle und einfache Weise vertraut machen. Der Bereich ist vollkommen risikofrei und zeitlich unbegrenzt. Allerdings eignet sich der Demo Modus nicht, um neue Anlagestrategien zu testen. Die Werte wurden nämlich verbessert und man schreibt im Testbereich deutlich höhere Gewinne, als am richtigen Markt.

Schritt 3: Einzahlung

Nachdem man sich im Demo Modus ausgetobt hat, ist es Zeit für die erste Einzahlung. Bei Bitcoin Trader gibt es die Möglichkeit per Kreditkarte, Debitkarte oder via Banküberweisung, Geld auf das Kundenkonto zu transferieren. Hierbei gibt es allerdings zu beachten, dass man mindestens 250 Euro zu überweisen hat. Alle Beträge unter der Mindestgrenze werden automatisch zurückgeschickt und eine Gebühr für den Aufwand einbehalten. Ansonsten hat man sich nur an die einfache Schritt für Schritt Anleitung auf der Webseite zu halten und nach 1-3 Werktagen sollte das Geld zum Handeln bereit sein.

Schritt 4: Handel mit der Bitcoin Trader CFDs

Beim Start hat man sich zu entscheiden, ob man lieber persönlich alle Trades durchführen oder einen Krypto Robot für das automatische verwenden möchte. Die beiden Methoden schließen sich natürlich nicht aus und man kann nebenher auch beide Möglichkeiten nutzen. Doch was ist überhaupt ein Krypto Robot? Hierbei handelt es sich um ein Programm, welches mit einer mathematischen Formel ausgestattet wurde. Dadurch soll die Software auf kleinste Kursschwankungen reagieren können. Natürlich sind nicht alle Bots gleich und es gibt zum Teil sogar große Unterschiede zwischen den Exchanges. Im Allgemeinen dient solch ein Programm lediglich als Hilfswerkzeug und ist kein Ersatz für das menschliche Gehirn. Außerdem ist der Roboter keine Gewinngarantie, da man als Anleger immer noch einige Einstellungen festlegen muss.

Ist die Cybersecurity Profits Scam oder nicht

Die Webseite macht einen unseriösen ersten Eindruck, weshalb man noch nach weiteren Anzeichen Ausschau halten soll. Auch die Handelsplattform ist die gleiche, wie bei AI Stock Profits und Bitcoin Trend App. Die beiden Broker wurden bereits von Kryptoszene als betrügerisch eingestuft, weshalb man sich besser von der Cybersecurity Profits App fernhalten soll.

Besonder für Neulinge am Markt der Onlinebörsen gibt es sicherlich risikoärmere Optionen, als der Handel mit CFDs. Man kann zum Beispiel sein Geld in Tagesgeldkonten anlegen oder verschiedene Coins digitaler Währungen kaufen und diese aufbewahren. Natürlich haben alle Optionen unterschiedliche Gefahrenstufen und auch der Ertrag/Verlust ist verschieden hoch.

Gefahren und Risiken

Viren auf den Computer

Ausspähung von persönlichen Informationen

Verlust der Lebensgrundlage durch hohe Verschuldung

Spielsucht und eventuell andere Abhängigkeiten

Verlust sozialer Kontakte

Fazit zum Cybersecurity Profits

Nach einem ausführlichen Cybersecurity Profits Test kommt man sicherlich zu der Entscheidung, dass die Plattform keinen guten Eindruck hinterlassen hat. Es gibt zu viele Auffälligkeiten, die gegen eine seriöse Exchange sprechen. Zum einen findet man die gleichen Bilder angeblicher User mit unterschiedlichen Namen und verschiedenen Geschichten. Zusätzlich hat der Broker die gleiche Handelsplattform, wie andere betrügerische Webseiten. Im Design unterscheiden sich die drei Exchanges nur im Logo. Der Rest ist komplett identisch. Außerdem wird auf der Homepage mit garantierten Gewinnen geworben, die viel zu hoch für eine kleine Einlage ausfallen. Man kann mit einem kleinen Trade von 250 Euro nicht an einem Tag 5.000 Euro verdienen. Vor allem gibt es bei der Handelsoption keine Garantie, da CFDs als sehr spekulativ gelten. Am Ende ist man sicherlich mit dem Bitcoin Trader oder einer lizenzierten Webseite, wie GMO Trading besser bedient.

  • Robot
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
Gratis Nutzung
  • 88% Rendite versprochen
  • €250 Min Deposit
  • Akzeptiert Kreditkarte
Der Handel ist riskant

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.