Kryptoszene.de

Crypto Edge System Erfahrungen 2019

Autor: Florian Margto

Man findet online einige Crypto Edge System Erfahrungen, die alle unterschiedlich ausfallen. Genau aus dem Grund hat sich Kryptoszene.de den Broker einmal vorgeknöpft und genauer unter die Lupe genommen.

Die Crypto Edge System App erlaubt es dem Anleger indirekt in verschiedene Kryptowährungen zu investieren. Anscheinend hat die Plattform außerdem einen täglichen Gewinn pro Trader von über 700 US-Dollar. Jedoch stellt sich hier die Frage, ob solche Versprechungen überhaupt möglich sind und was für Chancen die App überhaupt noch bietet. Ist die Crypto Edge System App seriös oder Betrug? – auf die und viele weitere Fragen wird man im folgenden Crypto Edge System Test eine Antwort finden und es werden Alternativen angeboten.

  • Robot
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
Gratis Nutzung
  • 88% Rendite versprochen
  • €250 Min Deposit
  • Akzeptiert Kreditkarte
Der Handel ist riskant

Das sagt Kryptoszene.de zu Crypto Edge System Erfahrungen

Sobald man sich auf die Suche nach dem vermeintlichen Glücks-Broker macht, wird man innerhalb kurzer Zeit fündig. Die Webseite ist unter den ersten zehn Einträgen bei gängigen Suchmaschinen und der Name steht auch in der Domain. Somit hat man keine Probleme das Angebot aufzuspüren, sich für den Crypto Edge System Test ein Konto anzulegen und das Trading auszuprobieren. Sobald man sich die Webseite genauer anschaut, bekommt man sofort einen Eindruck von der Crypto Edge System Plattform.

Versprechungen

Anscheinend kann jeder Trader über die Crypto Edge System App High-Speed Trading genießen und ein beliebiges Krypto-Asset aus über 500 verschiedenen Coins wählen. Des Weiteren sollen die Programme hinter dem Broker besonders benutzerfreundlich und für Anfänger und Fortgeschrittene Anleger geeignet sein. Zusätzlich wird jedem Investor noch versprochen, dass man über die Software einen täglichen Gewinn von ungefähr 700 Euro erwirtschaftet. Das ist natürlich vollkommener Nonsense, da man beim Handel mit Kryptowährungen und CFDs keine Gewinnversprechungen abgeben kann. Der Markt gilt allgemein als äußerst spekulativ, weshalb man sich vorher gut über die ausgewählte Tradingart und das Asset erkunden soll. Dadurch kann man Verluste so gering halten, wie nur möglich.

Zusätzlich bietet der Betreiber der Crypto Edge System App Handelsstrategen an, welche die Software überwachen und auf Marktschwankungen reagieren sollen. Hier sollte man als vorausschauender Trader aufhorchen. Wenn das Angebot wirklich vollkommen umsonst ist, wie kann der Anbieter dann über 300 Strategen für sich arbeiten lassen. Dadurch würde er nur sein eigenes Geld verschwenden. Somit muss die Plattform auf irgendeine andere Art und Weise Gewinne erwirtschaften. Entweder über sogenannte Marketspreads oder durch eine Software, die hauptsächlich Verluste generiert. Da auf der Webseite deutlich geschrieben ist, dass es keine Veränderungen der Kurse gibt, muss wohl die letzte Möglichkeit zutreffen. Dazu findet man online außerdem einige Tests von privaten Seiten, welche die Webseite bereits als betrügerisch darstellen.

Ist die Crypto Edge System seriös oder nicht – das Urteil!

  • 1) Kryptoszene.de hat den Robot getestet. Erfolgsrate nicht definierbar
  • 2) Crypto Edge System Scam ist nicht auszuschließen, Risiken im Auto-Trading werden durch Unklarheiten erweitert
  • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euro als Investment bei Bitcoin Trader
  • 4) Teste den Testsieger jetzt über diesen Link oder lies weiter, um mehr über den Bot zu erfahren

So funktioniert die Crypto Edge System – Betrug oder nicht?

Hinweise für Trader

“Fakten” überprüfen und auf Warnsignale achten

Demo-Modus der favorisierten Plattform testen – Werte überprüfen

Minimale Einzahlungssumme am Anfang nicht überschreiten

Bedingungen für spezielle Angebote und Boni durchlesen

Verantwortungsbewusst handeln und eventuell nach Alternativen Ausschau halten

Vorher über etwaige Kosten informieren

Test auf Kryptoszene.de zum favorisierten Broker durchlesen

Ob Crypto Edge System seriös oder Betrug ist, kann man im Moment noch nicht sagen. Einige Anzeichen sprechen bisher für eine betrügerische Webseite, jedoch muss man sich zum jetzigen Zeitpunkt erst noch ein besseres Bild von dem Angebot machen. Wenn man sich also auf der Plattform anmelden möchte, hat man zuerst seinen Vornamen, seinen Nachnamen und eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Sobald man die persönlichen Informationen auf der Webseite hinterlegt hat, soll man aus „Sicherheitsgründen“ beweisen, dass man kein Roboter ist. Hier beginnen allerdings die Probleme. Man wird bei dem Schritt nicht weiterkommen. Sobald man allerdings das Postfach der angegebenen E-Mail-Adresse untersucht, wird man sehr viele neue Spamnachrichten finden, die einem irgendwelche Wunder-Software versprechen. Somit enden hier auch schon die Crypto Edge System Erfahrungen für den Investor.

Auf anderen Webseiten wurde dazu noch gesagt, dass manche Anleger wirklich Zugriff zu den Handelsprogrammen erlangt haben, jedoch keine Gewinne erzielt wurden, sondern lediglich Verluste. Das System ist also so konzipiert, dass man innerhalb kürzester Zeit sein komplettes Guthaben für immer verliert. Falls man Betrügern mit solchen Methoden auf den Leim gegangen ist, sollte man sich den Guide auf Kryptoszene durchlesen, der Tipps und Tricks für die Opfer bereitstellt und Hinweise zu den Maschen der Betreiber solcher Angebote gibt.

Tipps und Tricks zum Handeln mit CFDs findet man im Guide auf Kryptoszene.

Ansonsten erhält man auf der Webseite nicht sonderlich viele Informationen zu dem Broker. Man kann anscheinend in Kryptowährungen investieren, jedoch keine Coins erwerben. Das bedeutet, dass man höchstwahrscheinlich nur Contracts for Differences von digitalen Währungen handeln kann. Doch was sind eigentlich Contracts for Differences? Das sind Wetten auf den Kursverlauf. Man sagt ein Steigen oder Fallen innerhalb eines festgelegten Zeitraums hervor. Falls man eine richtige Prognose abgegeben hat, erhält man einen gewissen Prozentsatz der Einlage zusätzlich ausbezahlt.

Wenn die Vorhersage allerdings falsch war, wird das komplette Investment einbehalten und ist für immer verloren. Aus dem Grund gilt die Handelsoption als äußerst spekulativ und lizenzierte Exchanges, wie eToro müssen eine Risikobelehrung auf der Seite haben, die auf die Gefahren beim Handel mit CFDs hinweisen. Dort steht meistens auch, dass man sich als Anfänger besser von der Tradingart fernhält. Natürlich ist es jedem Investor selbst überlassen, ob er sein Geld in CFDs anlegen möchte, jedoch sollte man sich vorher gut über die Risiken informieren. Da es nämlich eine Art Wette ist, kann man durchaus auch süchtig nach dem Adrenalinrausch werden.

Alternativen

Falls einem die Anlageoption zu riskant erscheint, gibt es natürlich auch andere Investitionsmöglichkeiten. Zum einen kann man sein Vermögen sehr sicher in Tagesgeldkonten verwahren, jedoch ist der Gewinn deutlich geringer, als bei risikoreicheren Optionen. Man erhält meistens nicht einmal die Inflationsrate als Zinsen zusätzlich ausbezahlt. Eine andere Investmentart ist ein ETF-Sparplan. Hier kann man eine monatliche Rate festlegen, die automatisch in mehrere hundert Aktien gleichmäßig angelegt wird. Auch der Kauf und Verkauf von Wertpapieren ist definitiv sicherer, als CFDs. Man verliert nämlich bei einer Fehlinvestition nicht sein ganzes Geld, sondern man kann immer noch seine Anteile veräußern. Es gibt jedoch noch viele weitere Arten, seine Ersparnisse anzulegen. Auf Kryptoszene werden verschiedene Guides zu den unterschiedlichen Tradingoptionen bereitgestellt. Ein Blick auf die Seiten ist sicherlich sinnvoll.

Bitcoin Trader – Die Registrierung in 4 einfachen Schritten

Da die Crypto Edge System App nicht sonderlich seriös erscheint, möchte Kryptoszene hier noch eine Alternative anbieten. Bitcoin Trader heißt der Broker und er scheint im Vergleich zu Crypto Edge System deutlich besser abzuschließen. Es ist allerdings keine lizenzierte Plattform zum Handeln mit CFDs, wie der CFD-Broker Plus500. Man kann über das Angebot allerdings in verschiedene CFDs investieren und man muss sein Geld keiner Software anvertrauen, die bewusst die eigenen Ersparnisse verlustreich anlegt. Selbstverständlich haben wir auch schon einen ausführlichen Testbericht zu dem Broker bereitgestellt und hier wird lediglich die Eröffnung eines Kontos und der Handel über die Webseite erklärt.

Wenn dich das Trading von CFDs interessiert, bist du gut beraten, dich mit unserem Testsieger-Broker Skilling auseinanderzusetzen. Hier stehen dir neben 2000+ CFDs auch noch die Möglichkeit, genaue Kurse zu verschiedenen Assets umsonst zu bekommen. Lies jetzt mehr von den vielen Vorzügen der Social Trading Plattform.

Melde dich hier bei Skilling an!

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln

Schritt 1: Die Anmeldung

Sobald man die Webseite im Netz gefunden hat und man sich mit der Wahl seines Brokers gut fühlt, kann man mit der Eröffnung eines Kundenkontos beginnen. Für die Registrierung hat man einfach seine Daten in das Anmeldeformular einzutragen und der Schritt für Schritt Anleitung zu folgen. Am Ende hat man noch sein Land auszusuchen und die eigene Telefonnummer anzugeben. Bei dem Schritt sollte man sich sehr sicher mit der Brokerwahl sein, da viele unseriöse Plattformen einen „Telefonterror“ durchführen und den User zu weiteren Einzahlungen überzeugen wollen.

Einige Anleger von betrügerischen Plattformen beschwerten sich sogar über häufige Anrufe mitten in der Nacht. Wer solche Schwierigkeiten auf jeden Fall ausschließen möchte, der sollte sich an lizenzierte Exchanges halten. Wichtig ist jedoch, dass man auf keinen Fall die Forderungen erfüllt und weitere Ersparnisse einzahlt. Hierbei gilt, dass konsequent geblockt werden sollen, damit man irgendwann wieder seine Ruhe hat. Eventuell ist sogar ein Nummernwechsel ratsam.

Schritt 2: Der Demo-Modus

Hier kann man die Plattform kennenlernen und die Programme dahinter austesten, ohne ein eigenes Risiko einzugehen. Das ist der perfekte Ort für jeden neuen User, da man bereits Trades durchführen kann, ohne sein eigenes Geld zu verwenden. Man sollte jedoch nicht glauben, dass man am wirklichen Markt so hohe Gewinne erwirtschaften wird. Die Betreiber haben die Werte angepasst, damit der Kunde ein besseres Gefühl hat und schneller mehr Geld anlegt. Die Handelsart Contracts for Differences ist sehr spekulativ und man sollte sich davor gut erkundigen, worauf man sich einlässt. Wenn das Geld nämlich einmal verloren ist, wird man es nicht mehr zurückholen können. Außerdem schreiben über 60% der Privatanleger über CFDs Verluste. Solch eine Risikowahrnung steht bei jeder lizenzierten Exchange, wie zum Beispiel  dem CFD-Broker Plus500.

Schritt 3: Einzahlung

Nachdem das eigene Konto erstellt wurde, ist es Zeit für die erste Einzahlung. Beim Bitcoin Trader Test hatte man mindestens 250 Euro zu transferieren, damit der Account genutzt werde konnte. Das scheint der perfekte Betrag für jeden Anleger zu sein. Man investiert nur eine geringe Summe und kann dadurch das Potential des Bitcoin Traders testen, ohne seine kompletten Ersparnisse anzulegen. Als Einzahlungsmöglichkeiten gibt es Kreditkarten oder die Banküberweisung.

Schritt 4: Handel mit der Bitcoin Trader CFDs

Sobald das Geld auf dem Kundenkonto eingegangen ist, kann man mit dem richtigen Handeln beginnen. Man hat allerdings auch die Möglichkeit, die Plattform erst einmal im Demo Modus zu testen. In dem Bereich hat der Anleger kein finanzielles Risiko, da nicht mit richtigem Geld gehandelt wird. Allerdings werden manchmal auf die Kurse angepasst, damit der Investor ein besseres Gefühl hat und mehr Geld auf die Plattform einzahlt. Aus dem Grund sollte man auf keinen Fall sein Gehirn abschalten und blindlings den Brokern vertrauen. Die wollen schließlich auch nur Gewinne erzielen. Ansonsten läuft der Handel mit echtem Geld genauso ab, wie das Traden im Demo Modus. Deswegen sollte man dort alles ausprobieren, was man später am richtigen Markt auch machen möchte.

Fazit zum Crypto Edge System

Insgesamt hat die Crypto Edge System App einen schlechten Eindruck hinterlassen. Die Anmeldung schlug fehl und man erhielt im Anschluss viele Spamnachrichten. Auch konnte man im Crypto Edge System Test keine wirklichen Coins von Kryptowährungen erwerben, sondern lediglich in CFDs investieren. Dadurch unterscheidet sich der Broker kein bisschen von zahlreichen anderen, jedoch machen die Betreiber der Crypto Edge System App falsche Versprechungen. Man kann auf keinen Fall irgendwelche Gewinne garantieren, da die Handelsoption sehr spekulativ ist. Deswegen haben autorisierte und überwachte Exchanges immer eine Risikobelehrung auf der Webseite, die meistens auf die Gefahren beim Handel mit CFDs hinweisen.

Gefahren und Risiken

Viren auf den Computer

Ausspähung von persönlichen Informationen

Verlust der Lebensgrundlage durch hohe Verschuldung

Spielsucht und eventuell andere Abhängigkeiten

Verlust sozialer Kontakte

  • Robot
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
Gratis Nutzung
  • 88% Rendite versprochen
  • €250 Min Deposit
  • Akzeptiert Kreditkarte
Der Handel ist riskant

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.