Bitcoin Preis vergleichsweise stabil: Ruhe vor dem Sturm?

Bisher hat sich nicht selten gezeigt, dass der Kurs zahlreicher Kryptowährungen insbesondere am Wochenende stark zu Schwankungen neigt. Davon kann aktuell jedoch keine Rede sein. In den letzten Tagen gab es relativ wenige Turbulenzen am Krypto Markt. Innerhalb der letzten 7 Tage ging der Bitcoin Preis etwa um 5 Prozent zurück. Verglichen mit der Achterbahnfahrt der letzten Wochen und Monate ist dies im wahrsten Sinne des Wortes eine Pause zum Verschnaufen. Die große Frage, die sich derzeit jedoch geradezu aufdrängt, ist es, in welchem Tempo es weiter geht. Nicht wenige sind davon überzeugt, dass wir in der nächsten Zeit noch eine beeindruckende Krypto-Rally sehen werden.

Wenig Bewegung ist natürlich immer relativ zu betrachten. Im Vergleich zu anderen Assets ist die Volatilität natürlich immer noch nicht beachtlich. Wer schon länger in der Kryptoszene unterwegs ist, der weiß darüber natürlich längst Bescheid. Wem diese Kursentwicklungen zu turbulent sind, der könnte auch Dividenden Aktien kaufen oder sich für ein anderes Investment entscheiden. Doch darum soll es an dieser Stelle natürlich nicht gehen – sondern darum, ob es aktuell wahrscheinlich ist, dass die Krypto-Kurse bald schon einen starken Aufwind (oder Preisverfall!) erleben werden. Was spricht dafür, dass sich das Bitcoin Potential und das Potential zahlreicher Altcoins schon bald vollends entfaltet?

Countdown: institutionelle Anleger auf der Lauer? Bitcoin Ausblick

Es mehren sich die Krypto News und Gerüchte, dass in Bälde schon zahlreiche institutionelle Anleger damit starten, in Kryptowährungen, allen voran in Bitcoin, zu investieren. Der Vermögensverwalter Fidelity hat hierbei schon für reichlich Schlagzeilen gesorgt. Fest steht jedenfalls, dass immer mehr sogenanntes schlaues Geld den Weg in den Krypto-Markt findet. Fidelity ist hierbei vermutlich erst der Anfang. Auch andere große Player bekunden ihr gestiegenes Interesse. Die Gründe hierfür sind zahlreich. Es gilt als überaus wahrscheinlich, dass es nicht nur der erneute Bitcoin Bullenmarkt ist, der die Aufmerksamkeit der großen Fische bringt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist mutmaßlich auch die Krypto-Infrastruktur, welche nach und nach ausgebaut wird. Einige beschreiben den Markt sogar so, dass dieser aktuell im Begriff sei, die Kinderkrankheiten endgültig hinter sich zu lassen.

Werbung

Sollte dies tatsächlich so sein, dann würde dies das Krypto und Bitcoin Potential geradezu fundamental verändern. Noch ist es nämlich so, dass der Krypto-Sektor von einigen argwöhnisch betrachtet wird, wenngleich hier ein Wandel stattfindet. Die steigende Nachfrage und enorme Menge an frischem Kapital auf dem Markt führen mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu, dass der Altcoin und Bitcoin Preis neue Höhen erreicht – die Frage ist vielmehr, wann es so weit ist.

Bitcoin oder Altcoin?

Selbst wenn es sich tatsächlich herausstellen sollte, dass wir uns aktuell in einer Phase der Ruhe vor dem Sturm befinden, stellt sich dennoch folgende Frage: Profitieren Altcoins von der nächsten Kursexplosion genau so, wie es der Bitcoin (BTC) tut?

Dies wird äußerst kontrovers diskutiert. Wohin die Reise geht, weiß letztlich niemand. Einige sind jedoch der Überzeugung, dass es ratsam sei, einen großen Teil des Krypto-Vermögens in Bitcoin zu investieren. Begründungen hierfür sind unter anderem die Tatsache, dass Bitcoin am populärsten ist, das größte Vertrauen der Anleger genießt, und dass Bitcoin in gewisser Hinsicht ohnehin eine indirekte Leitwährung sei. Nichts desto trotz gibt es auch Aspekte, die ein Altcoin Investment ebenso aussichtsreich machen. Beispielsweise könnte man anführen, dass hier die Distanz zum Allzeit-Hoch noch weitaus größer ist. Dies könnte bedeuten, dass man Altcoins derzeit vergleichsweise günstig kaufen kann. Bei Ripple beträgt die Entfernung zum Allzeit-Hoch vom 07. Januar 2018 aktuell noch sage und schreibe 88,3 Prozent. Sollte man deswegen Ripple Online kaufen und die günstige Gelegenheit ausnutzen? Manche kommen zu dieser Einsicht. Dennoch ist es sinnvoll, pro und kontra bei jeder Kryptowährung selbstständig abzuwägen, und externen Ripple Prognosen nicht blind vertrauen.

Preisanstieg durch institutionelle Anleger jederzeit möglich

Fakt ist, dass ein signifikanter Anstieg der Krypto Kurse, ausgelöst durch institutionelle Anleger, jederzeit möglich ist. Interessanterweise reicht womöglich schon die Ankündigung eines großen Players, den Krypto und Bitcin Kurs nach oben zu treiben. Pensions- und Vermögensverwalter haben jedoch unbestrittenermaßen eine große Marktmacht. Würden mehrere dieser Fonds in Kürze in Erwägung ziehen, den Krypto Markt ebenfalls für sich zu nutzen, dann fällt es zwar schwer den Wert punktgenau vorherzusagen, allerdings gibt es keinen Zweifel daran, dass dies eine positive Auswirkung auf den Preis hätte. Womöglich könnte der Zeitpunkt für ein Krypto und Bitcoin Investment aktuell überaus vorteilhaft sein. Allerdings gibt es keine Gewähr für satte Renditen. Es ist ebenfalls ein Teil der Wahrheit, dass das Pendel jederzeit auch in die andere Richtung ausschlagen kann.

Bitcoin Potential: Noch keine euphorische Stimmung!

Im Grunde ist es für manche Trader und Investoren sogar irritierend: der Bitcoin Preis ist in kürzester Zeit regelrecht durch die Decke geschossen, und doch scheint immer noch einiges an Skepsis vorhanden zu sein. Zweifelsohne sprechen viele davon, dass wir uns bereits im Krypto Sommer befinden würden, und natürlich streiten auch die wenigsten ab, dass wir uns aktuell in einem Bullenmarkt befinden. In einem gibt es jedoch einen großen Konsens: die große Krypto Euphorie ist bisher noch ausgeblieben. Die aktuelle Lage ist nicht im Ansatz vergleichbar mit jenem Zeitpunkt, als die Allzeit-Hochs erreicht wurden, und der Bitcoin Wert sich knapp unterhalb der 20.000 US-Dollar Marke befand.

Dass wir uns noch nicht in einer euphorischen Lage befinden, verdeutlichen unterschiedliche Faktoren. Fangen wir mit den Medien an: es ist definitiv der Fall, dass das Interesse an Kryptowährungen wieder steigt. Große Medienhäuser berichten zunehmends über Marktentwicklungen & Co. Zudem ist es auffallend, dass der Tenor immer häufiger ausgesprochen positiv ausfällt. Dennoch kann man konstatieren, dass von einer Goldgräber-Berichterstattung noch keine Rede sein kann. Aber auch unter den Krypto-Experten und Branchenkennern herrscht in Summe keine Euphorie. Es scheint fast, als würden diese teilweise ihren Augen noch nicht trauen. Die Erinnerungen an die vergangene Korrektur scheinen noch zu präsent zu sein.

Die Finger von einem Investment lassen, weil die Stimmung noch nicht euphorisch ist? Von wegen!

Zunächst möchten wir betonen, dass wir niemandem dazu raten, in Kryptowährungen zu investieren. Wir recherchieren, analysieren und stellen Informationen bereit, sind jedoch keine Finanzberater. Ob man Kryptos wie Bitcoin kaufen soll, muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Wir wollen jedoch dafür sensibilisieren, dass es alles andere als ein schlechtes Zeichen sein muss, dass eben noch keine Euphorie herrscht.

Dies könnte nämlich bedeuten, dass man die Zeichen der Zeit eben frühzeitig erkennt, und nicht erst dann auf den Zug aufspringt, wenn es im Grunde genommen schon zu spät ist. Kluge Investoren antizipieren rechtzeitig, und nicht selten ist es so, dass die Masse der Anleger erst einsteigt, wenn das sogenannte schlaue Geld in großen Teilen schon wieder abgezogen ist.

Noch keine Fear Of Missing Out

Fear Of Missing Out steht für die Angst, lukrative Investments zu verpassen, während andere Marktteilnehmer bereits sagenhafte Renditen erwirtschaften. Zweifelsohne gab es im Jahr 2019 auch schon Ansätze davon. Im Großen und Ganzen überwiegt jedoch auch hier die Meinung unter Tradern, dass es genauso schnell wieder nach unten gehen kann.

Sichere Aufbewahrung wichtig

Wer über starke Nerven verfügt und keine Probleme damit hat, in einem hoch-volatilen Markt zu investieren, der macht womöglich einen großen Schritt in Richtung finanzieller Freiheit. Damit das Krypto und Bitcoin Potential jedoch auch genutzt werden kann, und man aus den optimistischen Bitcoin Prognosen – so sie denn eintreffen mögen – auch einen Nutzen zieht, gilt es, bestimmte Dinge zu beachten! Ganz weit vorne auf der Liste sollte die Sicherheit stehen. Es liegt auf der Hand: das hart erarbeitete Geld soll schließlich nicht in die Hände von kriminellen Akteuren gelangen. Erfreulicherweise gibt es jedoch eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen, die man ergreifen kann. Ein Wallet Vergleich scheint jedoch in jedem Fall überaus wichtig zu sein. Schließlich möchte man sein Kapital nicht dem erstbesten Anbieter anvertrauen. Um Ihnen eine lange Suche zu ersparen, haben wir einige wichtige Krypto Guides und Wallet Vergleiche gebündelt:

Diskrepanz zwischen Bitcoin Prognsen und aktuellem Kurs

Gerade Anfänger sind häufig davon irritiert, dass die Krypto Prognosen teilweise überaus optimistisch sind, und dass sich dies nicht im gegenwärtigen Preis niederschlägt. Man muss nicht lange suchen, um eine Bitcoin Prognose zu finden, in der ein Bitcoin Preis von über 100.000 US-Dollar oder noch weitaus mehr vorhergesagt wird. Sind dies alles Scharlatane? Nein, definitiv nicht! Gewiss, es gibt sicherlich einige, die unbegründet und zusammenhangslos von schwindelerregenden Kursen träumen. Allerdings gibt es auch eine Vielzahl von Experten mit reichlich Expertise, die zu ähnlichen Ergebnissen kommen. Allein der Blick auf die Krypto und Bitcoin Geschichte verdeutlicht eindrücklich, dass fulminante Kurssprünge alles andere als unmöglich sind. Natürlich kann man nicht von der Vergangenheit auf die Zukunft schließen – aber ausschließen scheint ebenso unklug zu sein!

Bitcoin Prognosen sollte man allerdings dahingehend mit Vorsicht genießen, als dass das Eintreten eines solchen Ausblicks immer nur eine von vielen Möglichkeiten darstellt. Es gibt schlichtweg so viele Unwägbareiten im Krypto Markt. Kein Einzelner vermag es, alle Faktoren miteinander in Beziehung zu bringen. Weil es eben doch realistisch ist, dass der Bitcoin Preis bald schon in ganz anderen Gefilden notiert, überwiegen mitunter vielleicht sogar die Chancen. Vor allem, weil positive Prognosen auch auf einem stabilen Fundament stehen. Man denke hierbei beispielsweise an das bevorstehende Bitcoin Halving, an die zunehmende Akzeptanz, an das zunehmende Vertrauen in den “sicheren Hafen” und derlei mehr.

Krypto und Bitcoin Aufwind: pro und kontra

An dieser Stelle möchten wir gar nicht jedes einzelne Argument durchgehen, welches dafür spricht, dass es mit der Krypto und Bitcoin Chart Entwicklung künftig signifikant nach oben geht. Schließlich wird diese Thematik in zahlreichen anderen Features schon eingehend beleuchtet. Stattdessen möchten wir Investoren dafür sensibilisieren, dass die Welt nie nur weiß, oder nur schwarz ist. Wer mit dem Gedanken spielt, Geld in Kryptowährungen anzulegen, tut gut daran, keine Rosarote Brille aufzusetzen. Wer rational handelt erhöht seine Chancen, Renditen zu erzielen. Vor allem ist es sinnvoll, sich die möglichen Schwankungen auch tatsächlich vor Augen zu führen. Denn nur derjenige, der sich zwischenzeitliche Verluste auch vor Augen führt, besitzt anschließend auch den Willen, diese Verluste aus zu sitzen, anstatt in Panik zu verfallen. Denn bislang hat sich nahezu immer gezeigt, dass auf eine Korrektur auch ein neues Allzeit-Hoch folgt – dass es dieses mal anders ist, gilt als unwahrscheinlich!

Dass der Krypto und Bitcoin Preis wieder einmal fällt, erachten wir als wahrscheinlich. Dass es jedoch noch vor dem Erreichen des Allzeit-Hochs eine Bodenbildung gibt, sehen hingegen die meisten eher als unwahrscheinlich! Solange der Anstieg nicht durch Euphorie getragen ist, spricht vieles dafür, dass es sich um einen gesunden Anstieg handelt, der unter anderem auf den inneren Wert der Kryptowährungen zurück zu führen ist. Der Faktor Usecase und innerer Wert sollte definitiv nicht außer Acht gelassen werden. Derjenige, der auch überzeugt von seiner Asset-Klasse ist, der besitzt letzten Endes auch das Selbstbewusstsein, selbst stürmische Zeiten mit einem Lächeln im Gesicht aus zu sitzen. Es liegt jedenfalls auf der Hand, dass sich der Usecase bei den unterschiedlichen Projekten und digitalen Währungen erheblich unterscheidet. Beispielsweise sind die Ziele der IOTA Foundation ganz andere, als dass des Teams rund um Ripple.

Diversifizierung?

Die Frage, wer schließlich und endlich die Nase vorn behält, beschäftigt die Gemüter auf dem Krypto Markt seit jeher. Soll man eher Online IOTA kaufen, in Ripple investieren, oder sich für ein Ethereum Investment entscheiden? Alleine die Zeit wird zeigen, welches davon das beste Investment ist. Es gibt jedoch einiges, das dafür spricht, sein Kapital breit zu streuen. Denn selbst wenn es der Fall sein sollte, dass wir uns aktuell tatsächlich in einer Phase der Ruhe vor dem Sturm befinden sollten, und es bald explosiv nach oben geht, bedeutet dies noch nicht zwangsweise, dass alle Kryptowährungen von dem Aufwind profitieren werden. Es ist daher sinnvoll, eine Vielzahl von aussichtsreichem Projekten auf dem Schirm, und idealerweise auch auf der Wallet zu haben. Auch wir können leider nicht in die Zukunft blicken. Das Gros der fundamentalen Faktoren spricht jedoch dafür, dass es tatsächlich auch weiterhin nach oben gehen wird. Ein neues Bitcoin Allzeit-Hoch im Jahr 2019 würde vermutlich kaum ein Krypto-Experte überraschen.

 

Photo by geralt (Pixabay)

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

  • Broker
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
80.6% der CFD-Kleinanleger-Konten verlieren Geld
  • Über 2.000 Assets
  • €100 Min Deposit
  • Akzeptiert Paypal
Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael L.

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.