Die bisher wichtigsten Bitcoin News 2019

Das Jahr 2018 war nicht leicht für Menschen, die in der Höchstphase hohe Summen in Bitcoin investierten. Von Januar bis Dezember 2018 hat der Bitcoin in Summe eine steile Talfahrt hingelegt und etwa 77 Prozent an Wert eingebüßt. Auch wenn der Schock bei manchen Anlegern noch tief sitzt: Es ist an der Zeit, nach vorne zu blicken. Der Bitcoin Chart und die neuesten Bitcoin News von 2019 geben viele Gründe, optimistisch in die Zukunft zu blicken. In diesem Beitrag fassen wir die wichtigsten Bitcoin Nachrichten des noch frischen Jahres zusammen. Anhand dieser Analyse geben wir zudem einen Ausblick und versuchen die Frage zu beantworten, ob derzeit ein günstiger Zeitpunkt ist, um Bitcoin zu kaufen.

1. Bitcoin Kursentwicklung

Bevor wir ein Auge auf die wichtigsten News, Innovationen und Bitcoin Statements von 2019 werfen, erfolgt die Analyse der Bitcoin Wertentwicklung – sowohl innerhalb des gesamten Zeitraums, als auch innerhalb des Jahres 2019. Obwohl der Fokus des Beitrags auf aktuellen Bitcoin Nachrichten liegt, ist es ratsam, neueste Entwicklungen in einen historischen Kontext einzubetten. Nur dadurch ist es möglich, eine Prognose abzugeben und wertvolle Bitcoin kaufen Tipps daraus abzuleiten.


Der Chart macht einerseits deutlich, dass die Fallhöhe ausgesprochen hoch war. Andererseits jedoch auch, dass sich der derzeitige Bitcoin Wert, ungeachtet des starken Preisverfalls, immer noch auf einem relativ hohen Niveau befindet: Zumindest dann, wenn man die Anfangsjahre in diese Bitcoin Analyse miteinpreist. Richtig aufschlussreich wird es jedoch erst, wenn der Fokus auf den Bitcoin Kurs bzw. dessen Entwicklung auf das Jahr 2019 gelegt wird.

Bitcoin Chart 16.03.2019, source: Coingecko.com

Der Krypto-Markt gilt als überaus volatil. Auch der Bitcoin Wert war in der Vergangenheit sehr großen Schwankungen unterworfen. Insofern ist die Bitcoin Entwicklung 2019 durchaus als ungewöhnlich zu bezeichnen. Am 01. Januar 2019 betrug der Wert eines Bitcoins 3,714.43 US-Dollar. Am 16. März 2019 entsprach ein Bitcoin 3,993.36 US-Dollar. In einer historischen Dimension sind die Wertveränderungen als sehr gering zu bezeichnen. Der niedrigste Bitcoin Wert 2019 wurde am 29. Januar erreicht, hier entsprach er 3,358.32 US-Dollar. Insgesamt ist die Bitcoin Entwicklung 2019 als äußerst positiv zu betrachten. Der Trend zeigt eindeutig nach oben. Viele Experten sind überzeugt davon, dass die Bitcoin Stabilität als positives Zeichen und sogar als Kaufsignal zu deuten ist – der Ausverkauf sei beendet. Doch worauf kann dies zurückgeführt werden? Für welche Nachrichten und Bitcoin News hat das Jahr 2019 bisher gesorgt? Haben diese das Bitcoin Potential erhöht und sollte man jetzt Bitcoin kaufen?

2. Die wichtigsten Bitcoin News 2019

Bitcoin Wert knackte am 16. März wieder psychologisch wichtige 4.000 US-Dollar Marke

Der Bitcoin Kurs durchbrach am 16. März für kurze Zeit die 4.000 US-Dollar Marke. Nach der Analyse vieler Experten sei diese Marke äußerst wichtig. Wenn sich der Bitcoin Preis mehrere Tage hinweg oberhalb von 4.000 Dollar befände, sei ein stärkerer Anstieg sehr wahrscheinlich. Aus fundamentaler und technischer Hinsicht spricht nun einiges dafür, dass es noch weiter bergauf geht. Wer überlegt, ob er Bitcoin heute kaufen oder verkaufen solle, der könnte diese Bitcoin Prognose zum Anlass nehmen, eine etwaige Verkaufsentscheidung zu überdenken.

Bitcoin Chart 16.03.2019, source: Coingecko.com

Anerkennung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel in Wyoming

Am 31. Januar wurde in dem US-Bundesstaat eine Gesetzesvorlage angenommen, die eine Anerkennung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel ermöglicht. Alle digitalen Vermögenswerte wie digitale Konsumgüter, virtuelle Währungen und digitale Wertpapiere werden als immaterielles Eigentum definiert und damit wie Fiatgeld behandelt. Dieses Gesetz sei ein großer Schritt hin zu einer Gleichbehandlung von Geld und Kryptowährungen. Zahlreiche Beobachter vermuten, dass Wyoming in diesem Falle auch zum Vorbild für andere Bundesstaaten werden könne.

Krypto-Start-up Civic entwickelt Automaten, der Bier gegen Kryptowährungen ausschenkt

Auf der Digitalmesse SXSW in Texas hat das junge Unternehmen, welches im Jahr 2017 gegründet wurde, einen Automaten präsentiert, der für Begeisterung gesorgt und so manch trockene Kehle befeuchtet hat. Pro Messetag wurden hierbei etwa 150 Biere verkauft. Bei dem Automaten handelt es sich um ein Demomodell, bis Ende des Jahres soll er jedoch offiziell auf den Markt gebracht werden. Die Bezahlung erfolgt in Bitcoin. Hierbei handelt es sich zwar für manche Beobachter um eine kuriose Bitcoin Nachricht, andererseits wird dies auch Schritt in die richtige Richtung gewertet: Bitcoin werde dadurch immer alltagsfähiger. Außerdem könne diese marketingträchtige Aktion dazu führen, dass auch andere Unternehmen die Implementierung einer Bitcoin Zahlungsmethode in Erwägung ziehen.

Schon gewusst?

Mit dem passenden Partner können Anleger zwar unter anderem Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen mit Paypal. Darüber hinaus ist es jedoch auch möglich, auf positive und auf negative Kursentwicklungen zu setzen. Somit können auch jene Gewinne mit Bitcoin erzielen, die nicht an einen Bitcoin Wertanstieg glauben.

 

Die ersten US-Pensionsfonds steigen in den Handel mit Kryptowährungen ein

US-Pensionsfonds haben erstmalig Krypto Investitionen getätigt, indem sie 40 Millionen US-Dollar in einen Risikokapitalfonds investiert hätten, der spezialisiert auf Krypto Investments ist. Dies stellt ein Novum in der Kryptowährungen Geschichte dar. Zahlreiche Anleger sehen darin das große Potential der Kryptowährungen bestätigt. Außerdem sei dies ein weiterer wichtiger Schritt, diese Währungen in einer breiten Masse salonfähig zu machen. Dadurch solle das Vertrauen in Kryptowährungen gesteigert werden, was sich letztlich positiv auf den Bitcoin Kurs auswirken könne.

Österreichische Post AG testet Bitcoin-Automaten

Nach einer Pressemitteilung der Wiener Kurant AG vom 12. Februar 2019, kooperiere die Deutsche Post AG mit dem Betreiber von Bitcoin Automaten. In ersten Filialen befänden sich die Automaten bereits, unter anderem in Linz, Salzburg und Bregenz. Dort werde der Bitcoin Kauf und Verkauf derzeit getestet. Zudem seien in Österreich bereits andere Bitcoin-Automaten der Wiener Kurant AG aufzufinden: Bei Einzelhändlern, in Cafés, Hotels und Gaststätten. In Deutschland hingegen gebe es derzeit erst drei dieser Geräte – in Sulz am Neckar, in der Hauptstadt Berlin sowie in der Landeshauptstadt Bayerns, München.

Deshalb könnten Bitcoin Geldautomaten so wichtig werden

In Chicago beläuft sich die Anzahl von Bitcoin Automaten seit kurzem auf ungefähr 100 Stück. Auch in Philadelphia steht bereits eine ähnliche Anzahl dieser Automaten. Hier können Menschen mit ihren Debitkarten Bitcoin kaufen, dies bis zu einem Betrag von bis zu 3.000 US-Dollar – täglich!
Diese Automaten könnten Menschen ermutigen, sich mit Bitcoin zu befassen, die bisher nicht mit Kryptowährungen in Berührung kamen. Deswegen kann die psychologische Wirkung dieser Bitcoin Automaten kaum hoch genug eingeschätzt werden.

Schweiz als “Crypto Valley” zieht Unternehmen an

Die Schweiz gilt als Land, das Kryptowährungen vergleichsweise positiv gegenübersteht. Am 1. Januar veröffentlicht Lamassu – Hersteller von Bitcoin Geldautomaten –, dass das Unternehmen in die Schweiz gezogen sei, da es dort möglich wäre, Innovationen voranzubringen.

Samsung bestätigt Wallet für Bitcoin

Samsung als großer Smartphone-Hersteller hat eine digitale Geldbörse unter anderem für Bitcoin (BTC) in sein aktuelles Galaxy S10 integriert. Dies wurde in Barcelona auf dem Mobile World Congress bestätigt.

Schon gewusst?

Im Jahr 2019 feiert der erste Block der Bitcoin(BTC)-Blockchain zehnjähriges Jubiläum. Am 17. März 2010 wurde Bitcoin etwas später auf der damals aktiven Plattform bitcoinmarket.com mit einem Wert von 0,003 US-Dollar gehandelt. Bitcoin gilt gemeinhin als eine Krypto-Leitwährung. Auch der Kurs anderer Kryptowährungen ist von der momentanen Bitcoin Entwicklung abhängig.

 

Gründer von Krypto-Börse verstorben

Der Gründer von QuadrigaCX, Gerry Cotten, ist unerwartet verstorben und mit ihm die Schlüssel für die Guthaben. Dadurch lägen derzeit bis zu 135 Millionen Dollar von Kunden auf Eis. Die Kundenpasswörter der Krypto-Börse seien nicht auffindbar. Allerdings gibt es auch Gerüchte, die nahelegen, dass Cotten durch ein Schneeballsystem die Gelder willentlich veruntreut hätte. Die kanadische Wertpapieraufsicht kündigte deshalb am 14. März an, dass die Regeln für Bitcoin-Börsen und Plattformen stärker reguliert werden sollen.

US-Supermarktkette prüft Bitcoin-Einsatz

Die führende US-Supermarktkette Kroger will ab April 2019 in hunderten Filialen die Zahlung via Visa nicht mehr annehmen. Dies sei ein Protest gegen die hohen Gebühren. In einem gleichen Atemzug ließ die Unternehmensleitung verkünden, dass Kroger großes Interesse an Bitcoin habe. Möglicherweise befindet sich das Unternehmen schon in der Testphase.

Börse Stuttgart startet Kryptowährungen App

Die zweitgrößte deutsche Börse bzw. deren Betreiber, hat eine App für den Kryptowährungen Handel eingeführt. Nach eigenen Aussagen sei diese App die erste zum Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen, hinter der eine traditionelle Wertpapierbörse stehe.

3. Bitcoin Kurs Potential

Der Bitcoin Kurs könnte, folgt man der Prognose von zahlreichen Experten, demnächst wieder stark an Wert zulegen. Ob Bitcoin kaufen oder nicht, beschäftigt derzeit wieder mehr Menschen, da der Bitcoin gegenwärtig nicht mehr zu stagnieren scheint. Doch Worin könnte die positive Kursentwicklung begründet liegen? Wir haben Faktoren ermittelt – kurz und knapp, ohne den Blick für das Wesentliche vermissen zu lassen. Viele wollen vermehrt Kryptowährungen kaufen, weil die Akzeptanz in den Geschäften ansteigt. Mehrere der vorgestellten Bitcoin News aus dem Jahr 2019 bestätigen diese These. Unter anderem die Anerkennung von Bitcoin als Zahlungsmittel in Wyoming bzw. die verabschiedete Gesetzesvorlage.  Außerdem zahlreiche Bitcoin Automaten, die in Kooperation mit der Österreichischen Post AG aufgestellt wurden sowie die präsentierten Automaten des Start-up Civic, die Bier gegen Kryptowährungen ausschenken.

Es gibt noch eine Reihe von weiteren Argumenten, die das Bitcoin Potential unterstreichen. Viele Großinvestoren erwarten beispielsweise schon in sehr naher Zeit, entweder bereits 2019 oder spätestens 2020, einen erheblichen Bitcoin Wertzuwachs. Diese begründen den Anstieg unter anderem damit, dass der technische Fortschritt die Bitcoin Technologie in der Praxis immer besser anwendbar mache. Wenn der Bitcoin Wert steigt, werden Experten zufolge Anleger auch andere Kryptowährungen kaufen, da dies auch deren Preis erhöhen könne.

4. Bitcoin Online Kaufen – Tipps & Tricks

Vergleich der Bitcoin Plattformen

Weil die Bitcoin Prognose im 2019 zunehmend positiver ausfällt, fragen sich immer mehr Anleger, wie sie Bitcoin online kaufen können. Hierfür gibt es unterschiedliche Plattformen und Online Broker. Es lohnt sich, ein Online Broker Vergleich vorzunehmen. Diese bestechen durch unterschiedliche Vorteile. Hier können Sie eine Bitcoin kaufen Anleitung lesen.

Schon gewusst?

In einem weltweiten Krypto Vergleich wird sichtbar, dass der Anteil der Krypto-Besitzer in Deutschland relativ gering ist. An erster Stelle steht Südafrika, gefolgt von Thailand und Indonesien.

 

Diversifizierung

Diversifizierung gilt in der Finanzindustrie als enorm wichtig. Dadurch diese breite Streuung von Vermögenswerten sinkt das Risiko. Anleger, die Aktien kaufen möchten, wissen in aller Regel über Aktienkurse und die Notwendigkeit der Streuung des Portfolios bescheid. Allerdings sei dies bei Anfängern im Krypto-Bereich noch nicht so weit verbreitet. Auch hier hat es sich als sinnvoll erwiesen, in unterschiedliche Kryptowährungen zu investieren. Einige empfehlen sogar, in mindestens fünf verschiedene zu investieren. Anleger können beispielsweise zusätzlich Ethereum online kaufen. Auch der Iota Handel erfreut sich großer Beliebtheit.

Wie in Bitcoin investieren

Es gibt unterschiedliche Arten, um von einer Bitcoin Kursentwicklung zu profitieren. Bei einem Bitcoin Investment müssen sich Anleger die grundsätzliche Frage stellen, ob man als Trader lediglich investieren und auf Kursentwicklungen spekulieren möchte, oder ob die digitale Münze auch tatsächlich erworben werden soll. Für letzteres ist ein Krypto Wallet notwendig. Viele Anleger sehen in dem Handeln mit CFD-Derivaten eine geeignete Alternative zum Kryptowährungen Kaufen. Bei dem CFD Trading ist es möglich, auf den Kursverlauf unterschiedlicher Kryptowährungen zu spekulieren, ohne dass die Münze tatsächlich erworben wird. Durch die Hebelfunktion werden selbst bei geringem Einsatz hohe Summen bewegt. Dies birgt erhebliche Gewinnchancen. Allerdings steigen durch hohe Hebelsätze auch das Risiko. Deshalb sollten Anleger vor einem Investment gründlich eine CFD Trading Anleitung studieren.

Seit kurzem können Anleger sogar Krypto Aktien kaufen. Der Vorteil hierbei ist es, dass die Anlageform stärker reguliert wird, was das Anlagerisiko verringert. Allerdings entfallen hierbei auch die spezifischen Vorteile, die mit direkten Investments über Krypto-Börsen einhergehen. Eine weitere Möglichkeit ist das sogenannte Mining. Damit können neue Einheiten einer Währung generiert werden. Allerdings sei die Konkurrenz beim Bitcoin Mining sehr groß.

5. Fazit

Das Jahr 2019 hat schon für viele gute Bitcoin Nachrichten gesorgt. Bei der Entscheidung, ob man Bitcoin heute kaufen oder verkaufen solle, sollten diese Nachrichten in die Bitcoin Analyse, woraus sich dann eine Prognose ableiten lässt, miteinbezogen werden. Wenn die 4.000 US-Dollar Marke nachhaltig geknackt wird, sehen viele grünes Licht für den Bitcoin Kauf. Anleger, die vor der Frage stehen, wie sie 2019 in Kryptowährungen investieren sollen, können auf vielfältige Erfahrungs- und Expertenberichte zugreifen – was wir auch ausdrücklich empfehlen!

Wir sehen derzeit das Bitcoin Potential aufgrund von einigen Faktoren als hoch an. Besonders wichtig erscheint uns hierbei, dass immer mehr Unternehmen den Einsatz von Kryptowährungen wie Bitcoin erwägen. Beispielsweise das Vorhaben der Österreichischen Post AG, die Bitcoin-Automaten testen wolle. Weitere präsentierte Bitcoin Nachrichten könnten ebenfalls eine überaus positive Auswirkung auf den Bitcoin Wert nach sich ziehen: Sei es die US-amerikanische Supermarktkette, die den Bitcoin-Einsatz prüft, oder auch Samsung, die die Integration eines Bitcoin Wallets verkündete. Alles in allem stehen die Zeichen gut. Aufgrund der Nachrichtenlage ist es nicht vermessen zu behaupten, dass der Ausblick und die Bitcoin Vorhersage unter positiven Zeichen steht. Schon bald könnte der Preis dieser Kryptowährung steil nach oben schießen.

 

Photo by MichaelWuensch (Pixabay)

Raphael L.

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

1 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.