Kryptoszene.de

Anzahl der Gaming-App-Installationen steigt bis zu 132 Prozent – Branche profitiert von Pandemie

In der letzten Märzwoche wurden 132 Prozent mehr Gaming-Apps installiert, als im Vorjahreszeitraum. Der Anstieg steht in Zusammenhang mit der Corona-Krise, wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht. So wurden bereits 30 Tage nach dem bestätigten Corona-Fall Nummer 200 deutlich mehr gespielt, als 30 Tage zuvor. In Staaten mit einer hohen Fallzahl fällt die Zunahme stärker aus. Gaming Aktien respektive Anleger profitieren von der Entwicklung.

Werbung

Am 21. März wurden weltweit 44,53 Millionen mobile Games installiert. Am Vorjahrestag waren es hingegen lediglich 18,02 Millionen. Dies zeigen die Daten einer „Adjust„-Erhebung. Wie die Infografik aufzeigt, fällt die Kluft auch an anderen Tagen ähnlich stark aus.

Unterdessen gibt es geografische Unterschiede: in Spanien sind Gaming-Applikationen besonders gefragt – in dem Land wohlgemerkt, in dem es gemäß „Worldometers“ mit 226.629 Covid-19-Infizierten nach den USA die zweithäufigsten Fälle gibt. Auf der iberischen Halbinsel wurden 30 Tage vor Corona-Fall Nummer 200 43 Millionen Games installiert, 30 Tage danach wiederum 66 Millionen.

Gaming-Konzerne Krisengewinner

Während viele Branchen unter der Corona-Krise zu leiden haben, profitiert die Gaming-Industrie. Und dies sogar stärker, als andere Sparten, die sich ebenfalls im Aufwind befinden. Die Gaming-App-Downloads stiegen im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum Quartal des vergangenen Jahres um 75 Prozent. Bei Entertainment Apps, worunter unter anderem Streaming-Anbieter wie Disney Plus und Netflix zählen, fällt der Zugewinn mit 55 Prozent geringer aus.

Wie ferner aus der Infografik hervorgeht, zeigt sich der Anstieg nicht nur an den App-Käufen oder Downloads, sondern auch in den Interaktionen. Seit Beginn der Corona-Auswirkungen stiegen die Diskussionen auf Twitter rund um das Thema Gaming um 71 Prozent.

Gaming Aktien profitieren überproportional

Die Entwicklung schlägt sich auch auf die Aktienkurse der Spieleentwickler nieder. Während der DAX-Index im vergangenen Monat rund 10 Prozent zulegte, erhöhte sich der Kurs zahlreicher Gaming Aktien stärker. Activision Blizzard legte im selben Zeitraum etwa 21,1 Prozent zu, und auch der Electronic Arts Börsenwert kletterte um 20 Prozent nach oben.

 

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • CySEC Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/skilling-news/Create your account
    Hide Reviews
    • Aktien ohne Kommission
    • CySEC Lizenz
    • Paypal vorhanden
    5/5

    Visit Site
    Ihr Kapital ist im Risiko - andere Gebühren können anfallen
    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-aktiennewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. [email protected]

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.